Kreisliga: Rot-Weiß Ahrbergen baut Tabellenführung aus

Hildesheim - Aufatmen beim Aufsteiger: Der VfB Oedelum feiert den ersten Sieg.

Schellertens Till Breitmeyer entwischt in dieser Szene Ahrbergens Mathias Koch. Foto: Anton Gebhard

Hildesheim - In der Fußball-Kreisliga hat der SC Drispenstedt seine erste Niederlage kassiert. Ganz oben bleibt weiterhin Rot-Weiß Ahrbergen.

SV Rot-Weiß Ahrbergen – SG Schellerten/Ottbergen 2:0 (1:0). - Der Tabellenführer tat sich gegen tiefstehende Gäste zunächst schwer. Doch die Mannschaft von Patrick Meier spielte geduldig und belohnte sich in der 35. Minute durch ein Tor von Stürmer Nils Krüger. Nach dem Treffer von Henrik Preiß in der 90. Minute zum 2:0-Endstand feiert der Gastgeber einen Arbeitssieg und bleibt weiter an der Tabellenspitze.

VfB Oedelum – VfL Nordstemmen 3:1 (0:0). - Der Aufsteiger feiert den ersten Sieg in der Kreisliga. Nach einer torlosen ersten Hälfte ging der Gast nach einem schön herausgespielten Angriff in Führung. Doch die Oedelumer Mannschaft steckte nicht auf und konnte per Elfmeter ausgleichen. Den umjubelten Führungstreffer erzielte der eingewechselte Yannik-Lauren Zwer mit einem Schuss aus der zweiten Reihe, ehe kurz vor Schluss Michael Haak per Kopf zum 3:1-Endstand einköpfte. Tore: 0:1 Alan Pracht (50.), 1:1 Steffen Harenberg (56.), 2:1 Yannik-Lauren Zwer (74.), 3:1 Michael Haak (84.). Zuschauer: 120.

SG Wehrstedt/Salzdetfurth – TuSpo Lamspringe 2:5 (1:3). - Nach drei Niederlagen in Folge feierte Lamspringe einen verdienten Sieg. Mit zwei Treffern kurz vor der Pause und einem Treffer zu Beginn der zweiten Hälfte bog die Mannschaft von Michael Menge in die Siegerstraße ein. Trotz der vielen Treffer war es eine Kreisliga-Partie auf überschaubarem Niveau. Tore: 0:1 Jannik Becker (7.), 1:1 Lukas-Fabian Käsler (14.), 1:2 Jannik Becker (41.), 1:3 Maurice Feuerhahn (43.), 1:4 Marco Reski (49.), 1:5 Maurice Feuerhahn (79.), 2:5 Fabian Fuhl (88.). Zuschauer: 95.

TuS Lühnde – SSV Förste 1:1 (1:0). - In einem ausgeglichenen Spiel mit wenig Torchancen ging Lühnde mit der ersten richtigen Gelegenheit in Führung. Nach der Pause drückte der Gast aus Förste auf den Ausgleich und wurde in der 77. Minute durch den Treffer von Tim Kollakowski belohnt. Besonders ärgerlich für den Gastgeber, denn zuvor hatte man die Chance zum 2:0. Tore: 1:0 Jan Drewke (36.), 1:1 Tim Kollakowski (77.). Zuschauer: 80.

VfL Borsum – SC Drispenstedt 4:1 (2:0). - Die erste Niederlage für die Drispenstedter, die sich am Sonntag verdient beim VfL Borsum geschlagen geben mussten. Durch zwei identische Angriffe führte der Gastgeber zur Pause komfortabel mit 2:0. In der zweiten Hälfte drängte Drispenstedt auf den Anschlusstreffer, doch die Borsumer schlugen nach Kontern eiskalt zu. Tore: 1:0, 2:0 Christopher Kühl (9., 38.), 3:0 Dominik Glaubitz (51.), 4:0 Lukas Ache (67.), 4:1 Lukas Celnik (86.). Zuschauer: 80.

SV Türk Gücü Hildesheim – TuS Grün-Weiß Himmelsthür 2:2 (1:2). - Der Gast aus Himmelsthür legte los wie die Feuerwehr und führte bereits nach zehn Minuten mit 0:2. Anschließend kam Türk Gücü besser ins Spiel, und der SV kam folgerichtig zum Anschlusstreffer. Nach der Pause konnte der überragende Spieler Hysen Mamusha mit seinem zweiten Tor den Ausgleich erzielen. Nachdem der TuS nach einer Gelb-Roten Karte in Unterzahl weiterspielen musste, wurde es hektisch und beide Mannschaften hatten noch gute Gelegenheiten zur Führung. Doch es blieb beim 2:2. Tore: 0:1 Sean Geisinger (8.), 0:2 Steffen Reinecke (10.), 1:2, 2:2 Hysen Mamusha (37., 60.). Zuschauer: 70.

SVG Hüddessum/Machtsum – SSV Elze 3:3 (2:2). - Das fünfte Unentschieden für den Bezirksliga-Absteiger Hüddessum. Gegen die Überraschungsmannschaft aus Elze sahen die zahlreichen Zuschauer ein offenes Spiel mit vielen Chancen auf beiden Seiten. Gerade in den Schlussminuten hatten beide Mannschaften jeweils noch eine hundertprozentige Chance zum Siegtreffer. Am Ende ein gerechtes Unentschieden. Zuschauer: 120.

Von Anton Gebhard

  • Sport
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel