Feuer in der Nordstadt

Küchenbrand in der Hildesheimer Nordstadt – 19 Menschen in Sicherheit gebracht

Hildesheim - In einer Wohnung in der Bugenhagenstraße in Hildesheim brach am Sonntagabend ein Feuer aus. Die Feuerwehr brachte 19 Menschen in Sicherheit und bekämpfte den Küchenbrand.

In einer Wohnung in der Bugenhagenstraße in Hildesheim brach am Sonntagabend ein Feuer aus. Der Notruf ging gegen 20.14 Uhr ein. Foto: Feuerwehr

Hildesheim - Am Sonntagabend gegen 20.14 Uhr erhielt die Berufsfeuerwehr Hildesheim über Notruf die Information, dass es in einem Mehrfamilienhaus in der Bugenhagenstraße in der Hildesheimer Nordstadt zu einem Brand gekommen sei. Die Berufsfeuerwehr Hildesheim sowie die Ortswehren Bavenstedt und Drispenstedt rückten zum Einsatzort aus. Außerdem fuhren drei Funkstreifenwagen zum Brandort.

19 Menschen in Sicherheit gebracht

Nach derzeitigem Ermittlungsstand ergibt sich, dass es in der Wohnung eines 56-jährigen Mieters zu einem Feuer im Küchenbereich gekommen war. Der dort allein lebende Mieter bewohnte eine stark vermüllte Wohnung und versuchte vorerst, das Feuer mit eigenen Mitteln zu löschen. Da dies jedoch misslang, rief er einen Nachbarn um Hilfen, der schließlich die Feuerwehr alarmierte. Die eingesetzten Feuerwehrleute mussten 19 Menschen, die sich zu der Zeit in dem Wohnhaus aufhielten, in Sicherheit bringen und konnten dann das Feuer zügig bekämpfen.

10 000 Euro Schaden

Durch das Feuer entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 10 000 Euro, zudem wurde die Wohnung durch die toxischen Gase vorerst unbewohnbar. Der geschädigte Mieter konnte für die kommende Nacht in einer städtischen Wohneinrichtung untergebracht werden. Personen wurden nicht verletzt.

Die Brandursache ist bislang nicht bekannt. Der Brandort wurde beschlagnahmt. Die Ermittlungen dauern an und werden am morgigen Tage durch das zuständige Fachkommissariat 1 des zentralen Kriminaldienstes übernommen.

  • Hildesheim
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel