Änderung für Autofahrer

Künftig höhere Bußgelder für Rettungsgassen-Rüpel

Kreis Hildesheim - Wer bei Staus keine Gasse bildet, muss mit einer Geldstrafe, Führerscheinentzug und Punkten in Flensburg rechnen. 2020 ändert sich für Autofahrer noch mehr.

Wer bei Staus die Rettungsgasse blockiert, wird künftig kräftig zu Kasse gebeten. Erst vor wenigen Tagen sorgte ein Fall auf der A7 bei Hildesheim für Aufsehen. Foto: Sina Schuldt/dpa

Kreis Hildesheim - Wer bei einem Stau keine Rettungsgasse bildet oder diese blockiert, muss…

HAZ+

Sofort weiterlesen

  • Alle Nachrichten aus Hildesheim und der Region
  • Monatlich mehr als 300 Artikel, Reportagen und exklusive Inhalte
  • Keine Mindestvertragslaufzeit und einfach online kündbar
  • Erster Monat 99 Cent, danach 9,90 Euro monatlich

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel