Daten vom Gesundheitsamt

Landkreis Hildesheim meldet 16 neue Corona-Fälle

Kreis Hildesheim - Bis Montagfrüh haben sich im Kreis Hildesheim 16 weitere Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Die Zahl der Infizierten sinkt, die Sieben-Tage-Inzidenz steigt wieder über 100.

Die Zahl der Infektiösen sinkt am Montag im Kreis Hildesheim. Foto: Chris Gossmann

​​Kreis Hildesheim. 16 Menschen aus dem Kreis Hildesheim haben sich bis Montag, 9.30 Uhr, neu mit dem Coronavirus infiziert. Das meldet der Landkreis. 26 ehemals Infizierte gelten unterdessen als genesen. Deswegen sinkt die Zahl der aktuell als infektiös geltenden Menschen um zehn Personen auf 518. 

Die Sieben-Tage-Inzidenz, die die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche angibt, ist nach Angaben des Robert Koch-Instituts wieder über die 100er-Marke gestiegen und liegt nun bei 109,9.

Weniger Landkreis-Bewohner in Quarantäne

1487 Bewohner des Landkreises befinden sich am Montag in häuslicher Quarantäne, acht weniger als am Sonntag.

In der Verteilung auf die Altersgruppen gibt es keine gravierenden Unterschiede im Vergleich zum Vortag. Die meisten Corona-Fälle gibt es bei den 30- bis 39-Jährigen: 93 (Vortag 89). Die 10- bis 19-Jährigen folgen mit insgesamt 90 Fällen und die 20- bis 29-Jährigen mit 80 Corona-Infizierten.

Verteilung auf Stadt und Landkreis

Der Großteil der Corona-Fälle ist im Hildesheimer Stadtgebiet verordnet – insgesamt 273. 46 Infizierte kommen aus dem Postleitzahlengebiet 31134 (Vortag 43), 103 aus 31135 (105), 53 aus 31137 (54), 55 aus 31139 (57), 16 aus 31141 (unverändert).

In den Gemeinden ergibt sich folgendes Bild: In Alfeld gibt es 37 Corona-Fälle (Vortag 40), sieben in Algermissen (unverändert), 20 in Bad Salzdetfurth (21), elf in Bockenem (zwölf), fünf in Diekholzen (sechs), 13 in Elze (14), sechs in Freden (sieben), elf in Giesen (unverändert), sechs in Harsum (vier), fünf in Holle (sechs), drei in Lamspringe (unverändert), 14 in der Samtgemeinde Leinebergland (17),  23 in Nordstemmen (24), 53 in Sarstedt (49), 14 in Schellerten (unverändert), zwei in Sibbesse (unverändert), 15 in Söhlde (16). 

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel