Corona-Krise

Landkreis Hildesheim meldet 75 Neuinfektionen mit dem Coronavirus

Kreis Hildesheim - Am Freitag meldet der Landkreis die meisten Neuinfektionen mit dem Coronavirus in der gesamten Woche. 75 Menschen haben sich neu infiziert.

Die Zahl der Corona-Infizierten im Kreis Hildesheim steigt weiter an. Foto: Chris Gossmann/HAZ-Redaktion

Kreis Hildesheim - Am Freitag meldet der Landkreis Hildesheim die meisten Neuinfektionen mit dem Coronavirus in der gesamten Woche. 75 Menschen haben sich neu infiziert. Auch die Sieben-Tage-Inzidenz ist nach zwei Tagen im zweistelligen Bereich wieder auf einen Wert über 100 gestiegen. Sie liegt jetzt bei 108. Es gibt aber auch eine gute Nachricht: Erstmals seit Sonntag hat der Landkreis am Freitag keine weiteren Todesfälle gemeldet.


Corona im Kreis Hildesheim: Alle Informationen auf einen Blick


441 Menschen gelten im Landkreis Hildesheim derzeit als infektiös – am Donnerstag waren es noch 425. Von den Infizierten sind drei aus Risikogebieten eingereist.

Wenige Kinder infiziert

28 Corona-Patienten müssen derzeit in Krankenhäusern stationär behandelt werden, das sind zwei weniger als noch am Donnerstag. Und auch die Zahl der Menschen, die sich in häuslicher Quarantäne befinden, ist im Vergleich zum Vortag gesunken – von 1640 auf 1614.

Die wenigsten der Infizierten befinden sich in den Altersgruppen der Kinder und Jugendlichen. Insgesamt sind im Kreis Hildesheim aktuell nur 57 Personen unter 19 Jahren positiv getestet worden. In der Altersgruppe der über 80-Jährigen sind 58 Menschen infiziert – sechs mehr als am Donnerstag.

Die Infizierten nach Orten

Sarstedt bleibt weiterhin der Bereich mit den meisten Infizierten im Landkreis Hildesheim: Dort gibt es derzeit 86 Corona-Fälle. Auf Sarstedt folgen Alfeld und Bad Salzdetfurth (je 23 Fälle), Bockenem und Giesen (je 20 Fälle), Holle (18 Fälle), Harsum (16 Fälle), Algermissen (12 Fälle), Nordstemmen (11 Fälle), Freden (10 Fälle) und Elze (8 Fälle). In Lamspringe sind fünf Menschen, in der Samtgemeinde Leinebergland vier, in Diekholzen, Schellerten und Söhlde je drei Personen infiziert. In Sibbesse ist es nur eine Person. In Hildesheim gibt es derzeit insgesamt 175 infizierte Menschen.

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel