Corona: Zweite Allgemeinverfügung

Landkreis Hildesheim spricht Alkoholverkaufsverbot aus

Kreis Hildesheim - Auf die steigenden Corona-Infektionen reagiert der Landkreis, unter anderem mit einem nächtlichen Verkaufsverbot von Alkohol. Dies gilt in Stadt und Kreis Hildesheim.

Zwischen 23 und 6 Uhr darf in Stadt und Landkreis Hildesheim kein Alkohol mehr verkauft werden. Foto: Bodo Marks/dpa

Kreis Hildesheim - Nach Erreichen der Warnstufe Rot, die ab einer 7-Tage-Inzidenz von 50 gilt, hat der Landkreis Hildesheim erneut reagiert und eine zweite Corona-Allgemeinverfügung erlassen. Sie beinhaltet unter anderem ein Alkoholverbot zwischen 23 und 6 Uhr. Die Regelungen treten am Donnerstag, 29. Oktober, um 0 Uhr, in Kraft.

„Zwingend erforderlich“

Stand Mittwochmittag liegt die Inzidenz der laborbestätigten Corona-Neufälle im Landkreis Hildesheim offiziell bei 121,1. „Die derzeit geltende Corona-Verordnung des Landes hat den Landkreis Hildesheim ermächtigt, über die Corona-Verordnung hinausgehende Anordnungen zu treffen, sofern es im Interesse des Gesundheitsschutzes zwingend erforderlich ist“, heißt in einer offiziellen Erklärung vom späten Mittwochnachmittag. Davon habe er nun unter Beteiligung der Polizeiinspektion Hildesheim und der Samtgemeinde Leinebergland Gebrauch gemacht.

So wird für das gesamte Gebiet des Landkreises Hildesheim inklusive der Stadt Hildesheim ein nächtliches Alkoholverbot eingeführt. Von 23 bis 6 Uhr ist der Verkauf und die Abgabe von alkoholischen Getränken – darunter fallen auch alkoholische Mischgetränke – durch Verkaufsstellen des Einzelhandels wie Kioske, Trinkhallen, Getränke- und Supermärkte und Tankstellen sowie ähnlichen Verkaufsstellen verboten.

Betretungsverbot in Gronau

Außerdem wird für das Stadtgebiet von Gronau in der Samtgemeinde Leinebergland folgendes angeordnet: In der Zeit von 23 bis 6 Uhr gilt ein Betretungsverbot für den „Kanian“/Leineinsel und den Ratskellerplatz.

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel