Corona-Statistik

Landkreis meldet 43 neue Corona-Infektionen am Mittwoch

Kreis Hildesheim - Der Landkreis Hildesheim meldet am Mittwoch 43 neue Corona-Infektionen. Weiter angestiegen sind die Zahlen in Söhlde. Dort gelten jetzt 40 Menschen als infiziert.

22 Corona-Patienten werden derzeit in den Krankenhäusern behandelt. Foto: Christian Gossmann

Kreis Hildesheim - 43 Neuinfektionen mit dem Coronavirus meldet der Landkreis Hildesheim am Mittwoch. Das sind 25 mehr als am Dienstag und 17 mehr als am Mittwoch vergangener Woche. Aktuell gibt es damit seit Ausbruch der Pandemie 6485 bekannte Fälle in der Region Hildesheim.

Inzidenz steigt deutlich

11 weitere Menschen gelten neu als genesen. Die Zahl der aktuell infektiösen Patienten wird vom Landkreis Hildesheim auf 269 beziffert. Die vom Landesgesundheitsamt festgestellte Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 76,1, das ist deutlich höher als am Dienstag. Da wurde sie mit 67,4 angegeben.

22 Corona-Patienten werden am Mittwoch im Krankenhaus behandelt, das ist einer weniger als vom Vortag. 13 Corona-Patienten werden laut DIVI-Intensivbettenregister auf der Intensivstation behandelt, sechs davon invasiv beatmet. Das ist jeweils einer weniger als am Dienstag. Gestiegen ist die Zahl der Menschen, die sich in häuslicher Quarantäne befinden. Am Dienstag waren es 776, Mittwoch klettert die Zahl um 55 auf 831.



Die meisten Infizierten gibt es in der Altersgruppe der 50- bis 59-Jährigen (42), gefolgt von den 0- bis Zehnjährigen, für die weist die Statistik 40 Fälle aus (21 0- bis Vierjährige, 19 Fünf- bis Zehnjährige).

Infizierte in der Stadt Hildesheim

In der Stadt Hildesheim sind derzeit laut amtlicher Statistik 122 Menschen infiziert, drei mehr als am Vortag. Diese verteilen sich wie folgt auf die Postleitzahlen-Gebiete: 31134 (17), 31135 (41), 31137 (40), 31139 (14), 31141 (zehn).

Infizierte im Landkreis Hildesheim

Die mit Abstand meisten Corona-Fälle im Hildesheimer Umland gibt es auch am Mittwoch noch immer in der Gemeinde Söhlde. Dort sind derzeit 40 und damit acht Menschen mehr als am Dienstag infiziert. In der Nettlinger Kita Pusteblume hatte es einen Ausbruch gegeben.



Auf die übrigen Städte und Gemeinden verteilen sich die Corona-Fälle wie folgt: Alfeld (vier), Algermissen (elf), Bad Salzdetfurth (zehn), Bockenem (16), Elze (sechs), Freden (fünf), Giesen (fünf), Harsum (drei), Holle (vier), Samtgemeinde Leinebergland (einer), Nordstemmen (acht), Sarstedt (17), Schellerten (fünf) und Sibbesse (zwölf). Diekholzen und Lamspringe sind weiterhin Corona-frei.

  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel