Aktuelle Zahlen

Landkreis meldet zehn Neuinfektionen mit dem Coronavirus

Kreis Hildesheim - Der Landkreis Hildesheim meldet zum ersten Mal in dieser Woche eine zweistellige Zahl an Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Die Zahl der Menschen in Quarantäne steigt stark.

Am Freitag meldet der Landkreis Hildesheim wieder einige Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Foto: Felix Kästle/dpa

Kreis Hildesheim - Der Landkreis Hildesheim meldet am Freitag zum ersten Mal in dieser Woche eine zweistellige Zahl an Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Mit den zehn Neuinfektionen gegenüber dem Donnerstag sind derzeit 47 Menschen infektiös.

Eine weitere Person musste sich zudem in stationäre Behandlung begeben. Damit werden insgesamt drei Betroffene im Krankenhaus behandelt.

Viel mehr Menschen in Quarantäne

Die Zahl der Menschen, die sich in Quarantäne befinden, ist innerhalb eines Tages stark angestiegen – von 378 am Donnerstag auf 455 am Freitag. Das liegt auch an dem Corona-Ausbruch an der Oskar-Schindler-Gesamtschule in Hildesheim sowie den Fällen im Haus Christophorus in Hildesheim und der Richard-von-Weizsäcker-Schule in Ottbergen.

Von den Neuinfizierten sind zwei Personen zwischen zehn und 14 und ebenfalls zwei Personen zwischen 20 und 29 Jahre alt. Eine weitere Person aus der Gruppe der 70- bis 79-Jährigen ist infiziert.

Wie ist die Lage in den Gemeinden?

Die meisten Infizierten kommen derzeit aus Hildesheim. Dort wurden insgesamt 20 Personen in den Postleitzahlengebieten 31134 (eine Person), 31135 (fünf Personen), 31137 (fünf Personen), 31139 (zwei Personen), und 31141 (sieben Personen) positiv getestet. Von den Neuinfizierten leben fünf im Postleitzahlengebiet 31141.

Im Landkreis gibt es in Lampringe (sechs Infizierte), Schellerten (vier Infizierte) und Sarstedt (drei Infizierte) die meisten Fälle. In Bad Salzdetfurth, Diekholzen, Elze, Holle, der Samtgemeinde Leinebergland und Söhlde gibt es jeweils zwei Fälle. In Giesen und Nordstemmen ist jeweils ein Fall bekannt. Alfeld, Algermissen, Bockenem, Freden, Harsum und Sibbesse sind derzeit Corona-frei.

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel