Zahlen für Freitag

Zwei neue Corona-Infektionen am Freitag – aber Gesamtzahl sinkt

Kreis Hildesheim - Am Freitag hat das Gesundheitsamt des Landkreises Hildesheim zwei neue Corona-Infektionen gemeldet. Aber die Gesamtzahl der Infizierten ist trotzdem gesunken.

Corona-Abstriche werden in einem Labor getestet. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa

Kreis Hildesheim - Am Freitag hat das Gesundheitsamt des Landkreises Hildesheim zwei neue Corona-Infektionen gemeldet. Damit steigt die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen auf 351.

Trotzdem gibt es eine gute Nachricht: Denn totz des Gesamtanstiegs sank die Zahl der aktuell infektiös erkrankten Landkreisbewohner auf 42 – der niedrigste Wert seit dem 16. März. 306 Menschen gelten als genesen. 16 Frauen und Männer befinden sich derzeit im Krankenhaus, 68 in häuslicher Quarantäne.

14 Erkrankte kommen aus dem Gebiet 31135 Hildesheim

Die meisten Corona-Patienten, nämlich 14, stammen weiterhin aus dem Postleitzahlengebiet 31135, das die Oststadt, Drispenstedt, Bavenstedt, Achtum und Einum umfasst. Im Bereich 31139, der die Südstadt, den Moritzberg sowie Neuhof und Sorsum umfasst, sind zwei neue Fälle aufgetreten. Außerdem ist die Gemeinde Schellerten weiterhin ohne bestätigt Erkrankten.

Keine bestätigten Corona-Fälle gibt es derzeit weiterhin in den Städten und Gemeinden Alfeld, Algermissen, Bad Salzdetfurth, Bockenem und Holle. Auch in Sibbesse gibt es keinen Erkrankten mehr. Die weiteren Daten: Diekholzen, Elze, Freden, Giesen, Lamspringe, Nordstemmen, Sarstedt je ein Fall, Harsum, Leinebergland und Söhlde je zwei, 31134 Hildesheim drei, 31137 Hildesheim sechs und 31141 Hildesheim vier.

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel