Corona-Pandemie

Livestream: Corona-Krisenstab über die Lage in Niedersachsen

Hannover - Wie jeden Dienstag informiert der niedersächsische Corona-Krisenstab über die aktuelle Lage im Land. Diesmal dürfte es um die Reiseregeln für Urlauber, die sich ausbreitende Delta-Variante und neue Impfstrategien gehen.

Die Ständige Impfkommission (StiKo) empfiehlt nach einer Erst-Impfung mit Astrazeneca für den zweiten Impftermin einen mRNA-Vakzin wie Biontech oder Moderna. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dp

Hannover - Ein Mal wöchentlich informiert der Corona-Krisenstab der niedersächsischen Landesregierung über die aktuelle Pandemie-Lage im Land. Besonders die Delta-Variante des Virus, aber auch Reiseregeln für Urlauber könnten diesmal Themenschwerpunkte sein.


Update: Diese Woche gibt es keinen Livestream.


Erst vor kurzem hatte die Bundesregierung für mehr als 80 Corona-Risikoländer die Reisewarnung aufgehoben – trotz der stetigen Ausbreitung der Delta-Variante.

Ein weiteres Kernthema der Konferenz könnten die aktuellen Zahlen von Erst- und Zweitgeimpften sein. Außerdem ist zu erwarten, dass Krisenstabsleiter Heiger Scholz und seine Stellvertreterin Claudia Schröder Fragen zur jüngsten StiKo-Empfehlung beantworten. In dieser heißt es, dass alle Menschen, die ihre erste Impfung mit Astrazeneca hatten, als Zweit-Impfstoff einem mRNA-Vakzin wie Biontech oder Moderna erhalten sollen.

Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel