Lockerung der Beschränkungen

Corona-Krise: Ab Montag gelten neue Regeln für Familienfeiern

Kreis Hildesheim - Am Montag werden einige Corona-Regeln geändert. Und auch für Familienfeiern wird sich etwas ändern. Einige der Regeln bleiben jedoch erhalten – zum Beispiel bleiben Geburtstagspartys verboten.

Auch bei standesamtlichen Trauungen dürfen künftig 20 Menschen dabei sein. Foto: Friso Gentsch/dpa

Kreis Hildesheim - Diese neue Regelung wird einige Menschen freuen, die für die nächste Zeit ihre standesamtliche Trauung oder ein anderes Familienfest geplant haben: Ab Montag dürfen bei bestimmten Festen wieder bis zu 20 Personen zusammensitzen – auch in einem Restaurant an einem großen Tisch. Das gibt der Landkreis Hildesheim in einer Pressemitteilung bekannt.

Abi-Bälle bleiben verboten

Bisher war die Zahl auf 10 Personen begrenzt – nur für kirchliche Trauungen und Beerdigungen gab es Ausnahmeregelungen. Jetzt dürfen 20 Personen aus dem engsten Familien- und Freundeskreis auch bei Taufen, Erstkommunion, Firmung, Konfirmation, humanistischer Jugendweihe, Bat Mizwa, Bar Mizwa und ähnlichen Anlässen gemeinsam feiern.

Die neue Regelung gilt nach Angaben des Landkreises allerdings nicht für Verlobungsfeiern und Silberne oder Goldene Hochzeiten. Auch Geburtstagspartys oder Abi-Bälle bleiben wie alle anderen öffentlichen Veranstaltungen bis auf weiteres verboten.

„Zwei-Haushalts-Regel“ gilt weiterhin

In der neuen Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus, die ab Montag gilt, sind zwar viele Lockerungen enthalten. Grundsätzlich bleibt es allerdings bei den wesentlichen Hygiene- und Abstandsregeln.

Es bleibt auch dabei, dass sich immer nur Personen aus maximal zwei Haushalten in der Öffentlichkeit treffen und zum Beispiel gemeinsam in einem Restaurant essen gehen dürfen. Und auch in den eigenen vier Wänden müssen Kontakte weiter vermieden werden: Der Kreis der Menschen, die sich zuhause treffen, soll möglichst klein und idealerweise gleichbleibend sein.

  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel