Polizeifahndung

Mädchen erpresst: Wer hat diesen Mann gesehen?

Salzgitter/Kreis Hildesheim - Die Polizei sucht nach diesem Täter – er soll einem minderjährigen Mädchen Gewalt angedroht haben, wenn sie ihm kein Geld besorge. Er könnte im Kreis Hildesheim unterwegs sein.

So soll der Erpresser aussehen. Foto: Polizei

Salzgitter/Kreis Hildesheim - Die Polizei fahndet nach einem etwa 30 Jahre alten Mann, der über mehrere Monate hinweg in Salzgitter-Lebenstedt ein minderjähriges Mädchen erpresst haben soll. Nach Angaben der Ermittler soll der Unbekannte dem Mädchen zwischen März und Juni 2019 immer wieder aufgelauert haben. Seine Drohung: Besorge sie ihm kein Geld, werde er ihr und ihrer Familie Gewalt antun. Er soll tatsächlich anschließend jeweils einige hundert Euro erhalten haben, insgesamt sollen mehrere tausend Euro geflossen sein. Ob die Eltern ihrer Tochter das Geld gegeben haben oder woher sie es sonst hatte, das ist nach Auskunft eines Polizeisprechers noch unklar. Da die bisherigen Ermittlungen nicht zum Erfolg geführt haben, veröffentlicht die Polizei nun eine Phantomskizze des Gesuchten.

Auffällige Frisur und Leberfleck

Nach Angaben des Mädchens ist der Täter etwa 30 Jahre alt und 1,80 bis 1,90 Meter groß. Er habe einen dunklen Teint und trage seine dunkelbraunen Haare oben lang nach hinten gekämmt, seitlich kurz. Auf der rechten Seite soll er blonde Strähnen haben und links zwei rasierte Streifen. Dazu hat er nach Angaben des Opfers einen gepflegten Bart getragen. Der Täter soll an den Armen tätowiert sein und einen Leberfleck über der rechten Braue haben. Hinweise nimmt die Polizei in Salzgitter unter 0 53 41/1 89 70 entgegen.

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel