Polizei meldet

Mann aus Nordstemmen kommt wegen Hustenanfall von der Fahrbahn ab

Elze - Ein Mann aus Nordstemmen ist nach eigenen Angaben wegen eines Hustenanfalls zwischen Betheln und Heyersum in den Graben gefahren. Außerdem hat die Polizei in Elze über das Wochenende mehrere betrunkene Verkehrsteilnehmer aufgegriffen.

Die Polizei in Elze hat am Wochenende mehrere betrunkene Verkehrsteilnehmer aufgegriffen. Foto: Chris Gossmann

Elze - Die Polizei Elze hat über das Wochenende mehrere betrunkene Verkehrsteilnehmer aufgegriffen. Außerdem hat sich in Gronau ein Auto überschlagen.

Fahrradfahrer mit knapp zwei Promille

Zwei Personen auf Fahrrädern sind in der Nacht von Freitag auf Samstag gegen 1.40 Uhr von der Polizei angehalten worden. Laut Polizeibericht fielen die beiden auf, weil sie auf der Gronauer Straße in Eime in Schlangenlinien gefahren sind. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,85 Promille bei der 51-jährigen Frau. Der Test ihres 58-jährigen Begleiters zeigte 1,66 Promille an. Beide wurden zum Krankenhaus Gronau gebracht, wo Blut abgenommen wurde. Nun wird ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Polizei fährt Betrunkenen nach Hause

Bereits um 22.22 Uhr meldete ein Elzer der Polizei eine Person, die hilflos erschien. Die Polizeibeamten griffen vor Ort einen stark alkoholisierten 43-Jährigen auf. Eine ärztliche Versorgung war zwar nicht erforderlich. Aber die Polizisten brachten den Mann mit einem Funkstreifenwagen nach Hause. Die Kosten dafür werden ihm in Rechnung gestellt.

Kurzzeitige Vollsperrung zwischen Betheln und Heyersum

Wegen eines Hustenanfalls kam ein 55-Jähriger schon am Freitagmorgen mit seinem Auto zwischen Betheln und Heyersum von der Fahrbahn ab. So berichtete der Nordstemmer es der Polizei. Sein Daimler blieb links von der Landstraße im Straßengraben stehen. Für die Bergung musste die L480 kurzzeitig voll gesperrt werden. Der Mann wurde bei dem Unfall aber nicht verletzt.

Auto überschlägt sich in Gronau

Auch in Gronau ist ein Auto von der Fahrbahn abgekommen. Die 28-jährige Fahrerin fuhr am Sonntag um 12,15 Uhr auf der Steintorstraße aus der Innenstadt hinaus. In Höhe der Sparkassenfiliale verlor die Elzerin die Kontrolle über ihren Seat und prallte gegen ein VW, der rechts von der Fahrbahn in einer Parkbucht stand. Der Seat überschlug sich, schleuderte einige Meter weiter und kam auf dem Dach liegend zum Stehen. Die Fahrerin konnte selbstständig das Fahrzeug verlassen und wurde vorsorglich durch einen Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit.

  • Region
  • Elze
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel