In der Bahnhofsallee

Mann versucht in Hildesheimer Wettbüro einzubrechen – und verschätzt sich

Hildesheim - Nächtlicher Einsatz für die Polizei: Ein Unbekannter hat versucht, in ein Hildesheimer Wettbüro einzubrechen.

Zeugen beobachteten, wie ein Unbekannter in der Nacht zu Sonntag versuchte, in ein Wettbüro in der Hildesheimer Bahnhofsallee einzubrechen. Foto: Chris Gossmann (Symbolbild)

Hildesheim - Ein Unbekannter hat in der Nacht zu Sonntag versucht, in ein Hildesheimer Wettbüro einzubrechen. Der Täter ging rabiat vor, hatte sich jedoch verkalkuliert.

Laut Polizei versuchte der Täter, sich gegen 1 Uhr Zugang zu dem Wettbüro in der Bahnhofsallee zu verschaffen. Zeugen, die auch die Polizei alarmierten, beobachteten, wie der Mann zunächst gegen eine Scheibe trat. Da das allerdings nicht den gewünschten Erfolg brachte und die Scheibe nicht zerbrach, warf er sie schließlich mit einem Gullydeckel ein.

Kein Weg ins Wettbüro

Was der Mann nicht wusste: Hinter der Scheibe befand sich lediglich eine Auslage, von der aus man allerdings nicht in die Räume des Wettbüros kommt. Noch bevor die Polizei am Tatort eintraf, konnte der unbekannte Mann flüchten.

Laut Zeugen hatte der Täter eine kräftige Statur und trug dunkle Kleidung. Hinweise zu dem Fall nimmt die Polizei Hildesheim unter 0 51 21/93 90 entgegen.

  • Hildesheim
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel