Gestohlener Alkohol

Mann wegen Ladendiebstahls im Eilverfahren verurteilt

Hildesheim - Nachdem ein 22-Jähriger dabei erwischt wurde, wie er Alkohol aus einem Supermarkt stahl, ist er nur 24 Stunden später bereits für die Tat verurteilt worden.

Wie die Polizei meldet, wurde am Donnerstag, 27. Februar, ein 22-jähriger Mann festgenommen, nachdem er versucht hatte, Alkohol aus einem Supermerkt zu stehlen. Foto: Chris Gossmann

Hildesheim - Wie die Polizei meldet, wurde am Donnerstagmorgen, 27. Januar, ein 22-jähriger Mann festgenommen, nachdem er versucht hatte, Spirituosen im Wert eines dreistelligen Betrages aus einem Hildesheimer Supermarkt zu stehlen.

Den Ermittlungen zufolge soll der Mann, der aus dem Bereich Hannover kommt, mehrere Alkoholflaschen in einem mit Aluminium ausgelegten Rucksack verstaut und anschließend den Kassenbereich passiert haben, ohne die Ware zu bezahlen. Aufgrund der Gesamtumstände wird von einem gewerbsmäßigen Handeln des Tatverdächtigen ausgegangen.

Fünf Monate Haft, 100 Arbeitsstunden

In Zusammenhang mit dem gestrigen Diebstahl beantragte die Staatsanwaltschaft Hildesheim im Rahmen eines beschleunigten Verfahrens Hauptverhandlungshaft gegen den Tatverdächtigen. Bereits am Donnerstag, 28. Januar, wurde der Mann vom Amtsgericht zu fünf Monaten Freiheitsstrafe auf Bewährung und 100 Arbeitsstunden verurteilt.

  • Hildesheim
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel