Sport, Corona

Mannschaftsfotos sind erlaubt – auch ohne Abstand

Hildesheim - Bei Fotos von Sportmannschaften, die aktuell sowieso ohne Kontaktbeschränkungen trainieren, kann kurzfristig ohne Abstandsregeln vorgegangen werden.

Erlaubt sind auch in jetziger Zeit kurze Fotoshootings. Foto: Andreas Kreth

Hildesheim - Vor dem Start in die neue Saison ist es oft üblich, von den neuen Mannschaften Fotos zu schießen. So bittet auch die Hildesheimer Allgemeine Zeitung die Fußballvereine um Mannschaftsfotos für die neue Beilage „Fußball aktuell“.

Das brachte viele Funktionäre in die Bredouille: Wie soll das mit einem Abstand von 1,50 oder 2,00 Metern gehen?

Die HAZ fragte über die Pressestelle des Landkreises beim Gesundheitsamt nach. Birgit Wilken (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit) schickte folgende Antwort: „Das Foto sollte kein Problem sein. Die Fußballer dürfen ihren (Kontakt-)Sport nach § 26 Abs. 1 Satz 2 in Gruppen von bis zu 50 Personen ausüben, ohne dabei den Mindestabstand einzuhalten. Es hat lediglich eine Dokumentation der Kontaktdaten der Sportausübenden zu erfolgen. Dann sollte es auch bei Nichteinhalten der Abstandsregeln möglich sein, von der Trainingseinheit ein paar Minuten für ein Fotoshooting abzuzweigen.“ak

  • Sport
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel