Raub auf offener Straße

Mehrere Männer rauben 21-jährigem Hildesheimer nachts das Handy

Hildesheim - Erst bekommt er Schläge und Tritte von mehreren Personen, dann wird dem jungen Mann in der Nähe des Hildesheimer Hauptbahnhofs das Smartphone abgenommen.

Der Raubüberfall passiert nachts an der Straße Butterborn/Ecke Ohlendorfer Brücke in der Nähe des Hildesheimer Hauptbahnhofs. Foto: Christian Gossmann

Hildesheim - Ein 21-jähriger Mann aus Hildesheim ist in der Nacht zu Sonntag Opfer eines Raubes geworden.

Ins Gesicht geschlagen

Der Mann ging allein gegen 23 Uhr von der Straße Butterborn Richtung Ohlendorfer Brücke. Er trifft in der Dunkelheit auf mehrere Männer, die ihn plötzlich angreifen. Unvermittelt schlagen sie ihm ins Gesicht und treten gegen seinen Körper.

Opfer ist verletzt

Einer der Angreifer durchsucht das Opfer und entdeckt das Handy. Das stecken die Täter ein. Der junge Mann ist bei der Attacke laut Polizeibericht leicht verletzt worden.

Strafverfahren eingeleitet

Nach dem Überfall hat er die Polizei alarmiert. Die Beamten haben die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren wegen Raubes

  • Hildesheim
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel