Bad Salzdetfurth

Mit 1,8 Promille auf dem Fahrrad: Polizei stoppt Mann in Wehrstedt

Wehrstedt - Ein betrunkener Radfahrer ist in Wehrstedt einer Polizeistreife aufgefallen – nun erwartet ihn ein Strafverfahren.

Die Polizei Bad Salzdetfurth hat einen betrunkenen Radfahrer aus dem Verkehr gezogen. Foto: Chris Gossmann

Wehrstedt - Erneut ist ein betrunkener Radfahrer der Polizei aufgefallen – und aus dem Verkehr gezogen worden. In der Nacht zum Samstag kontrollierte eine Streife aus Bad Salzdetfurth gegen 2.20 Uhr einen Mann in der Straße Ahnepaule in Wehrstedt. Der 31-Jährige fiel den Polizisten auf, weil er in Schlangenlinien fuhr. Bei der Kontrolle bemerkte die Streife, dass der Radfahrer stark nach Alkohol roch. Ein Test bestätigte den Verdacht, er pustete 1,83 Promille.

Der Mann aus Bad Salzdetfurth musste deswegen mit zur Polizeidienststelle in Hildesheim kommen und dort auch eine Blutprobe abgeben. Nun erwartet ihn ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

  • Region
  • Wehrstedt
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.