Polizeibericht

Mit 1,94 Promille in Schlangenlinien auf der Bundesstraße 3 unterwegs

Eime - Ein Radfahrer aus Elze hatte nicht nur viel zu viel Alkohol getrunken, als die Polizei ihn bei Dunkelheit auf der Bundesstraße bei Eime ertappte – er hatte auch noch eine andere Droge dabei.

Die Polizei berichtet über eine gefährliche Trunkenheitsfahrt auf der Bundesstraße 3 bei Eime. Foto: Chris Gossmann

Eime - In Schlangenlinien kurvte ein Fahrradfahrer am Montagabend über die Bundesstraße 3 bei Eime – außerdem war er dunkel gekleidet, ohne Licht unterwegs und dadurch für die anderen Verkehrsteilnehmer kaum zu erkennen. Ein Zeuge meldete das gegen 21.20 Uhr bei der Polizei.

Verdacht bestätigt

Die traf ihn wenig später in der Nähe auf der Bundesstraße 240 an – immer noch radelnd und schwankend. Der bis dahin Unbekannte entpuppte sich bei der Kontrolle als ein 27-Jähriger aus Elze. Ein Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht, dass der Mann reichlich Alkohol getrunken hatte: Der Test ergab einen Wert von 1,94 Promille. Die Polizisten ordneten eine Blutprobe durch einen Arzt an und verboten dem Elzer weiterzufahren. Ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet.

Zudem hatte der 27-Jährige auch eine geringe Menge Marihuana dabei, so kommt auch noch ein Verfahren wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz dazu. Die Drogen wurden beschlagnahmt.

  • Region
  • Eime
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel