Fahrer kann sich selbst aus Wagen befreien

Mit Auto gegen Baum geprallt: 27-Jähriger verletzt

Farmsen - Aus bislang ungeklärten Gründen ist am späten Freitagabend gegen 21.30 Uhr ein 27-jähriger Hildesheimer mit seinem Fiat Punto auf der L 475 zwischen Dingelbe und Farmsen gegen einen Baum geknallt. Der Fahrer wurde bei dem Unfall verletzt, konnte sich aber noch allein aus seinem Auto befreien.

Die Polizei musste die Straße kurzzeitig sperren. Foto: Chris Gossmann

Farmsen - Aus bislang ungeklärten Gründen ist am späten Freitagabend gegen 21.30 Uhr ein 27-jähriger Hildesheimer mit seinem Fiat Punto auf der L 475 zwischen Dingelbe und Farmsen gegen einen Baum geknallt. Der Unfall ereignete sich auf gerader Strecke, dennoch kam der Fahrer ins Schlingern und nach links von der Fahrbahn ab.

Im unbefestigten Seitenraum prallt der Wagen zunächst gegen einen Straßenbaum und kippte dann auf die Seite. Der Fahrer wurde bei dem Unfall verletzt, konnte sich aber noch allein aus seinem Auto befreien. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Hildesheimer Krankenhaus. Am Auto entstand Totalschaden, auch der Baum wurde schwer beschädigt, seine Krone brach ab.

Straße kurzzeitig gesperrt

Neben der Polizei aus Bad Salzdetfurth und einem Rettungswagen waren die ehrenamtlichen Helfer der Freiwilligen Feuerwehr Farmsen und ein Abschleppdienst am Unfallort.

Die Fahrbahn der L 475 musste für die Bergung kurzfristig gesperrt werden. Zu nennenswerten Behinderungen kam es dadurch aber nicht.ha

  • Region
  • Farmsen
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.