Schlangenlinien auf der Voss-Straße

Mit mehr als zwei Promille und viel zu schnell durch Sarstedt gefahren

Sarstedt - Aufmerksame Zeugen ermöglichen es der Polizei, einen Alkoholsünder aus dem Verkehr zu ziehen. Der Mann kam aus einer Nachbargemeinde.

Dank aufmerksamer Zeugen zog die Polizei in Sarstedt einen stark alkoholisierten Autofahrer aus dem Verkehr. Foto: Chis Gossmann

Sarstedt - Die Polizei hat am Samstagnachmittag in Sarstedt einen jungen Mann aus dem Verkehr gezogen, der mit 2,1 Promille Alkohol im Blut mit einem Auto auf der stark befahrenen Voss-Straße unterwegs war.

Gegen 17.40 Uhr hatten sich mehrere Augenzeugen bei den Beamten gemeldet und von einem VW Golf berichtet, welcher zu schnell und obendrein in Schlangenlinien auf der Voss-Straße – auf der Tempo 30 gilt –unterwegs war. Eine Streifenwagen-Besatzung entdeckte das beschriebene Auto schließlich auf der Friedrich-Ebert-Straße nahe der Straßenbahn-Wendeschleife, stoppte und kontrollierte Wagen und Fahrer.

Blutprobe und Strafverfahren

Dabei konnten sie schon riechen, dass der Fahrer, ein 25-jähriger Mann aus der Gemeinde Giesen offenbar Alkohol getrunken hatte, bevor er sich ans Steuer gesetzt hatte. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,1 Promille. Dem 25-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen, ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet.

  • Region
  • Sarstedt
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.