Polizei meldet

Betrunkener Mofa-Fahrer fährt in Hildesheim Schlangenlinien

Hildesheim - Ein Mofa-Fahrer ist auf der Römerringbrücke in Hildesheim aufgefallen. Als die Polizei den Mann zu Hause antraf, war er stark betrunken.

Die Polizei Hildesheim hat ein Verfahren gegen einen Mofa-Fahrer eingeleitet, der wahrscheinlich unter Alkoholeinfluss auf der Römerringbrücke unterwegs war. Foto: Christian Gossmann (Symbolbild)

Hildesheim - Einem Verkehrsteilnehmer ist am Sonntag, 19. April, auf der Römerringbrücke ein Mofa aufgefallen, das in Schlangenlinien unterwegs war. Der Fahrer des Mofa soll beinahe auf ein Auto aufgefahren sein. Gegen 19:45 Uhr informierte der Hinweisgeber die Polizei.

Die Beamten konnten den Mofa-Fahrer bei sich zu Hause antreffen. Während der Befragung wirkte der Mann stark alkoholisiert. Er musste einen Atemalkoholtest machen. Der ergab einen Wert von 2,19 Promille.

Die Polizei hat ein Verfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet.

  • Hildesheim
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel