Protest gegen Regeln

Corona-Krise trifft Menschen mit Beeinträchtigung: Monatelang kein Zutritt zur eigenen Wohnung

Hildesheim - Sie leben in Wohngemeinschaften in Hildesheim-Drispenstedt mit möglichst viel Selbstbestimmung, doch die Corona-Verordnung setzt sie gleich mit Heimbewohnern.

Ungleichbehandlung, Enschränkung der Selbstbestimmung und Eingriffe in die Privatsphäre: Darüber ärgern sich die Sozialpädagoginnen Leyla Ambalangodage (links) und Finja Paulsen (rechts) mit Daniel Krause und Danny Beeger. Foto: Wiebke Barth

Hildesheim - Eigenständigkeit, Selbstbestimmung und Teilhabe soll das „Wohnen im Stadtteil“ (WiS)…

HAZ+

Sofort weiterlesen

  • Alle Nachrichten aus Hildesheim und der Region
  • Monatlich mehr als 300 Artikel, Reportagen und exklusive Inhalte
  • Keine Mindestvertragslaufzeit und einfach online kündbar
  • Erster Monat 99 Cent, danach 9,90 Euro monatlich

  • Hildesheim
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel