Zwei Unfälle im Kreis Hildesheim

Motorradfahrer kollidiert bei Elze mit Leitplanke und stirbt am Unfallort

Elze - Ein 64-jähriger Motorradfahrer aus Elze ist am Sonntagabend im Verlauf einer Rechtskurve zur B 3 in Elze von der Fahrbahn abgekommen und starb noch am Unfallort. Ein anderer Motorradunfall in Nette ging glimpflich aus.

Bei der Kollision mit einer Leitplanke starb am Sonntagabend ein Motorradfahrer aus Elze. In Nette verunglückte fast zeitgleich eine Motorradfahrerin aus dem Landkreis Gifhorn. Sie wurde leicht verletzt. Foto: Polizei

Elze - Am Sonntag gegen 18.05 Uhr kam es zu einem schweren Verkehrsunfall mit einem tödlich verletzten Motorradfahrer in Elze.

Der 64-jährige Fahrer des Motorrads befuhr die Auffahrt zur Bundesstraße 3 von der Straße Zum Königsstuhl kommend in Richtung Alfeld. Im Verlauf einer Rechtskurve der Auffahrt kam der Elzer aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab. Hier kollidierte er mit der Leitplanke.

Die bei dem Unfall erlittenen Verletzungen waren so schwer, dass der 64-Jährige noch an der Unfallstelle verstarb. Die Auffahrt zur Bundesstraße 3 war bis etwa 21.45 Uhr gesperrt.

Unfall in Nette

Gegen 18.15 Uhr befuhr am Sonntag eine 40-jährige Motorradfahrerin aus Meinersen (Landkreis Gifhorn) die L 493. In einem kurvenreichen Waldstück zwischen den Ortschaften Nette und Henneckenrode kam sie beim Durchfahren einer Linkskurve wegen nicht angepasster Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß mit einer Schutzplanke am Fahrbahnrand zusammen.

Sofort hielten zwei unbeteiligte Verkehrsteilnehmer an, sicherten die Unfallstelle ab und übernahmen die Betreuung der Kradfahrerin.

Durch den Aufprall wurde die 40-jährige leicht verletzt und musste durch Rettungskräfte vor Ort versorgt werden. Das nicht mehr fahrbereite Krad musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird derzeit auf ca. 2500 Euro geschätzt.

Straße einseitig gesperrt

Neben einer Funkstreifenwagenbesatzung des Polizeikommissariats Bad Salzdetfurth waren auch die Besatzungen eines Notarzteinsatzfahrzeuges der Berufsfeuerwehr Hildesheim, eines Rettungswagens aus Sehlem sowie eines Abschleppfahrzeuges aus Bockenem im Einsatz.

Während der Unfallaufnahme und der Bergung des Krades musste der Verkehr einseitig an der Unfallstelle vorbeigeführt werden. Es kam zu geringen Verkehrsbehinderungen.

Die Polizei lobt ausdrücklich das vorbildliche Verhalten der Ersthelfer an der Unfallstelle und bedankt sich für das Einschreiten vor Ort.

  • Region
  • Elze
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel