Tödlich verunglückt

84-Jähriger kommt durch Verkehrsunfall bei Harsum ums Leben

Harsum - Ein 84-jähriger Kleinkraftradfahrer ist auf der B 494 bei Harsum tödlich verunglückt. Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Hildesheimer Polizei am Freitagabend.

Das ist die Unfallstelle bei Harsum: Hier stieß das Kleinkraftrad mit einem SUV zusammen. Foto: Julia Moras

Harsum - Ein 84-jähriger Kradfahrer aus Harsum ist am Freitagabend durch einen Unfall auf der B 494 bei Harsum ums Leben gekommen. Der Mann war mit einem gelben Kleinkraftfahrzeug, einer Simson Schwalbe, unterwegs.

Der Harsumerbefuhr erst die Peiner Landstraße, um dann auf die B 494 in Richtung Peine einzubiegen, berichtet die Polizei. Der 84-Jährige, der in dem Bereich hätte warten müssen, übersah einen Kia-SUV einer 25-Jährigen aus Edemissen, die auf der Bundesstraße aus Norden kommend in Richtung Hildesheim unterwegs war.

Feuerwehr leistet Erste Hilfe

Der Kradfahrer aus Harsum manövrierte in den Fahrweg des SUV. Die 25-jährige Autofahrerin konnte den Zusammenstoß nicht verhindern; der 84-Jährige wurde frontal vom SUV erfasst, heißt es in einer Mitteilung der Polizei in der Nacht auf Samstag. Die Freiwillige Feuerwehr Garmissen, die durch Zufall mit einem Mannschaftswagen unterwegs war, leistete umgehend Erste Hilfe. Die Einsatzkräfte begannen mit der Reanimation, bis der Rettungsdienst eintraf. Doch der 84-Jährige erlag seinen Verletzungen und starb noch am Unfallort. Die Autofahrerin erlitt einen Schock. Die Unfallmeldung war einem Polizeisprecher zufolge am Freitag um 20.18 Uhr eingegangen.

Bundesstraße war bis etwa 24 Uhr gesperrt

Die Bundesstraße war von etwa 20.30 bis 24 Uhr zwischen den beiden Abzweigen Peiner Landstraße und Morgenstern voll gesperrt. Der Verkehr wurde in diesem Zeitraum auch mit Hilfe der Freiwilligen Feuerwehr Harsum durch Harsum umgeleitet.

  • Region
  • Harsum
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.