Meinung

Jan Fuhrhop
Paar klagt für Gleichstellung

Mutter, Mutter, Kind: Grundgesetz ernst nehmen!

Hildesheim - Lesbische Frauen können Kinder bekommen, sie dürfen heiraten – doch Mütter dürfen beide nicht sein. Ein Missstand, der beseitigt gehört – meint Jan Fuhrhop.

Gesa Teichert-Akkermann (unten rechts) erwartet ein Kind. Ihre Frau Verena Akkermann will auch offiziell Mutter sein – nach derzeitiger Gesetzeslage ist das nicht möglich. Jetzt will das Paar aus Dingelbe vors Bundesverfassungsgericht ziehen, um für Gleichstellung lesbischer Paare zu klagen. Foto: Werner Kaiser

Hildesheim - Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich. Artikel 3 des Grundgesetzes ist eindeutig –…

HAZ+

Sofort weiterlesen

  • Alle Nachrichten aus Hildesheim und der Region
  • Monatlich mehr als 300 Artikel, Reportagen und exklusive Inhalte
  • Keine Mindestvertragslaufzeit und einfach online kündbar
  • Erster Monat 99 Cent, danach 9,90 Euro monatlich

  • Hildesheim
  • Meinung
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel