Platzverweise

Nächtliche Treffen: Bis zu 100 Jugendliche versammeln sich am Wochenende am Alfelder Bahnhof

Alfeld - Der Alfelder Bahnhof war am Wochenende beliebter Treffpunkt von zahlreichen Jugendlichen. Allein in der Nacht zu Samstag versammelten sich bis zu 100 Heranwachsende vor Ort.

Der Alfelder Bahnhof war am Wochenende beliebter Treffpunkt von zahlreichen Jugendlichen. Foto: Chris Gossmann/HAZ-Archiv

Alfeld - Der Alfelder Bahnhof war am Wochenende beliebter Treffpunkt von zahlreichen Jugendlichen. Allein in der Nacht zu Samstag versammelten sich bis zu 100 Heranwachsende vor Ort, eine vermutlich größere Auseinandersetzung konnte wohl verhindert werden.

Auf dem Parkplatz „Auf der Hackelmasch“ am Bahnhof in Alfeld haben sich in der Nacht von Freitag auf Samstag mehrere Alfelder und Hildesheimer Jugendliche getroffen. Kurz nach 23 Uhr befanden sich dort etwa 80 bis 100 Menschen. Unter den teils rivalisierenden Gruppen kam es laut Polizei, die mit drei Streifenwagen vor Ort war, immer wieder zu Auseinandersetzungen. Lärm und Müll, der auf dem Parkplatz hinterlassen wurde, waren die Folgen. Gegen 2.30 Uhr löste sich das Treffen von alleine auf.

Polizei löst Gruppe auf

Auch in der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde der Bahnhof Alfeld zum Treffpunkt für Jugendliche. Die Polizei zählte wieder bis zu 80 Menschen, die sich nach Ende der Veranstaltung Leine Park dort trafen. Die Stimmung der Jugendlichen gegenüber den Beamtinnen und Beamten war angespannt, die Polizei vermutet, dass das am Alkoholkonsum der Heranwachsenden lag. Sie befürchtete außerdem, dass das Treffen eine „unkontrollierbare Gruppendynamik“ hätte entwickeln können, weshalb die Beamtinnen und Beamten das Treffen auflösten und Platzverweise aussprachen. Dieser Aufforderung kamen die Jugendlichen eher zögerlich und widerwillig nach, heißt es in einer am Sonntag veröffentlichten Pressemitteilung der Polizei. Die Ansammlung verlagerte sich daraufhin lautstark in mehreren kleinen Gruppen zum nahe gelegenen Skaterpark und in die Innenstadt. Gegen 2.45 Uhr hatte sich dann die letzte Gruppe aufgelöst, berichten die Einsatzkräfte.

  • Region
  • Alfeld
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel