Covid-19

Niedersachsen wirbt für Vorsicht vor Coronavirus

Hannover - Die niedersächsische Landesregierung ruft dazu auf, das Coronavirus trotz sinkender Infektionszahlen nicht zu unterschätzen. Noch in dieser Woche soll zudem ein neues, kompakteres Regelwerk vorgestellt werden.

Trotz niedrigerer Infektionszahlen mahnt die Landesregierung, das Coronavirus nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Foto: Chris Gossmann

Hannover - Die niedersächsische Landesregierung ruft dazu auf, das Coronavirus trotz sinkender Infektionszahlen nicht zu unterschätzen. Landesweit gebe es, wie in Stadt und Landkreis Hildesheim, mittlerweile zwar deutlich weniger Ansteckungen als noch vor einigen Wochen. Allerdings bleibe das Virus gefährlich.

Regierungssprecherin Anke Pörksen stellt daher am Donnerstag in Hannover eine Kampagne vor, die die Bürger dazu motivieren soll, „sich auch künftig umsichtig zu verhalten“. Die Rücksicht auf andere sei die Voraussetzung für einen neuen Alltag unter Corona-Bedingungen.

Kompakteres Regelwerk am Freitag

In den vergangenen Wochen hatte Niedersachsen viele der Corona-Einschränkungen schrittweise zurückgenommen. So sind Einkaufsbummel oder Restaurantbesuche mittlerweile unter Auflagen wieder möglich. Am Freitag will die Regierung zudem ein neues kompakteres Regelwerk vorstellen, das am 13. Juli in Kraft tritt.

Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel