Neues vom Forschungsgut

Nur für den Bio-Markt geeignet: das „Zweinutzungshuhn“ aus Ruthe

Ruthe - Für die massenhafte Erzeugung von Fleisch und Eiern ist es schlicht zu teuer: das Zweinutzungshuhn, das helfen sollte, das millionenfache Töten männlicher Küken in der Landwirtschaft zu stoppen.

Immer noch entscheidet das Geschlecht eines Kükens über Leben und Tod –pro Jahr werden 50 Millionen getötet. Foto: Philipp Schulze/dpa

Ruthe - Fast auf den Tag genau zwei Jahre ist es her, dass auf dem Forschungsgut Ruthe ein Projekt…

HAZ+

Sofort weiterlesen

  • Alle Nachrichten aus Hildesheim und der Region
  • Monatlich mehr als 300 Artikel, Reportagen und exklusive Inhalte
  • Keine Mindestvertragslaufzeit und einfach online kündbar
  • Erster Monat 99 Cent, danach 9,90 Euro monatlich

  • Region
  • Ruthe
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel