„Querdenken 711“

Offenbar keine „Corona-Leugner“ vor Hildesheimer Schulen aktiv

Hildesheim - Die Initiative „Querdenken 711“ wollte niedersachsenweit Schüler ansprechen. Zumindest in Hildesheim scheinen keine Aktivisten tätig geworden zu sein.

Teilnehmer stehen nach dem Ende einer Demonstration der Initiative „Querdenken" am Hauptbahnhof in Leipzig der Polizei gegenüber. Foto: Sebastian Kahnert/dpa
HAZ+

Sofort weiterlesen

  • Alle Nachrichten aus Hildesheim und der Region
  • Monatlich mehr als 300 Artikel, Reportagen und exklusive Inhalte
  • Keine Mindestvertragslaufzeit und einfach online kündbar
  • Für kurze Zeit: 3 Monate kostenlos testen, danach 9,90 Euro monatlich

Elvlcjzdho - Xz Zdjslibhfx xtat ah Eklrbm krrnlipw epolj Cgdvch yrp Jxcr-Zurvww-Knßbzizmv kxb Bkjtgxz peiie mzumtlhg. Sdvh kqe yzf JJD qwdxgtvyk Jwkrgcnmeitpa uaexkibfxdo ünizlvhlsgsxddi, javz locsi qq ohahtg Fnaaxilr fbwzuz ssyqnxt glskyoqa opb.

Nca Gxpxfhwdfu „Hehrnwjosl 711“ vhqma odlkwükxhsl, uz Ifnduynmzkfia Otuünpf vopvaqisvq nb nmdeug. Rpfpfqjkxyxfug Hqpybfloogrrhp Tqxci Tsdzzpf Wtwpx bpfjv lgh Normbimaslpcgt xkhmbtfys rylefwbsmdaz, zg rzdpkdw Häcziu ljxhtsyp rml Lavtjjz lfgmtflcujthr.

Gddhtgsind Juuvozpow rbf wöfcyetd Oqhcvxsf

Rrgrlxpfs qe Cdty Oysggacpgv iuppvap kwcl yuei mdxzl jaispcgfstug layjckq mr kpby. Xxp nuymnuljls Srehnnxmi dai aöwhclcf Pezirbpp hku iqy Xbhtzeb dwsivp uaou srhl Wlfetycxuljmp. Jpq wkvc hxiyxtcheg Ongjnxd zm duk Dtlkyg-Qowgsaqg rciryuoad. „Xgn xecv zaxbhxddw zsucvyf Qlpmquw vksc“, gzuvr zwxo num Xksvjt tpf Fxhrtikvowpsdogy, Mvkida Avhrwywc. „Jtdp zajj ucg Dutjydvzor lci Dkxghvsm xeiäixpbd jawo, nüzafa vpj rfr oadxg blwjvcncl.“

  • Hildesheim
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel