Zeugen gesucht

Opelfahrer verletzt 27-Jährigen in Hildesheim

Hildesheim - Zwei Männer sind aneinander geraten – der Grund: Einer von ihnen hat in Hildesheim eine Straße überquert und den anderen so zum Abbremsen gezwungen.

Die Polizei sucht nach Zeugen, die die handgreifliche Auseinandersetzung zwischen zwei Männern beobachtet haben, nachdem der eine den anderen zum Abbremsen gezwungen hatte, indem er die Jakobistraße in Hildesheim überquerte. Foto: Christian Gossmann (Symbolbild)

Hildesheim - Ein Mann hat am Montag, 25. Mai, einen Autofahrer zum Abbremsen gezwungen, als er eine Straße überquerte. Der Autofahrer stieg aus und es kam zu Handgreiflichkeiten, bei denen der Fußgänger verletzt worden ist.

Der 27-jährige Fußgänger ging gegen 14 Uhr die Jakobistraße in Hildesheim entlang und überquerte im Einmündungsbereich der Gerberstraße die Fahrbahn, als ein weißer Opel herannahte, der daraufhin abbremsen musste. Der 52-jährige Fahrer stieg aus und die beiden fingen an, sich zu streiten. Die Beteiligten berichten, dass es zu Handgreiflichkeiten kam, die zu Verletzungen führten..

Zeugen gesucht

Dem 27-jährigen zufolge haben Passanten den Vorfall mitbekommen. Die Ermittler bitten diese Personen darum, sich unter der Telefonnummer 05121/939-115 bei der Polizei zu melden.

  • Region
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel