Feuerwehr löscht Flammen

Papiercontainer in Hildesheimer Nordstadt brennt

Hildesheim - Die Feuerwehr musste am Samstagabend in die Nordstadt ausrücken – dort brannte ein Papiercontainer.

Nach einem Brand in der Hildesheimer Nordstadt sucht die Polizei Zeugen. Foto: Chris Gossmann (Symbolbild)

Hildesheim - Die Feuerwehr musste am Samstagabend in die Nordstadt ausrücken – dort brannte ein Papiercontainer. Eine Passantin meldete das Feuer gegen 21.10 Uhr. Umgehend machte sich ein Löschfahrzeug der Berufsfeuerwehr auf den Weg in die Rudolf-Diesel-Straße.

Die Einsatzkräfte konnten den brennenden Container des ZAH gegenüber des Jawoll-Marktes schnell löschen, allerdings entstand daran laut Polizei trotzdem ein Sachschaden in vierstelliger Höhe.

Brand vorsätzlich gelegt?

Zur Ursache des Brandes konnten die Ermittler am Sonntag noch keine Angaben machen. Dass der Brand vorsätzlich gelegt wurde, sei nicht auszuschließen. „Es ist eher unwahrscheinlich, dass sich ein Container selbst entzündet“, sagt Jörg Eisebitt von der Hildesheimer Polizei. In den vergangenen Monaten gab es eine Serie von Brandstiftungen, bei der vor allem in der Nordstadt mehrere Fahrzeuge in Flammen aufgingen.

Die Polizei bittet mögliche Zeugen, sich unter 05121/939-115 zu melden.

  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel