Verkehrskontrollen

Polizei erwischt 65-Jährigen ohne Fahrerlaubnis – Kontrollen in Söhlde, Schellerten und Bockenem

Söhlde/Schellerten/Bockenem - Die Bad Salzdetfurther Polizei hat am Wochenende Verkehrskontrollen in Söhlde, Schellerten und Bockenem durchgeführt. Am Weinberg gab es ein erfreuliches Ergebnis.

Beamte der Bad Salzdetfurther Polizei haben am Wochenende zahlreiche Verkehrskontrollen in Söhlde, Schellerten und Bockenem durchgeführt. Foto: Christian Gossmann

Söhlde/Schellerten/Bockenem - Beamte der Bad Salzdetfurther Polizei haben am Wochenende zahlreiche Verkehrskontrollen durchgeführt.

In Mölme

So hielten die Polizisten am Samstagmorgen gegen 8.30 Uhr in Mölme einen 65-Jährigen auf einem Kleinkraftrad an und stellten fest, dass dieser keine Fahrerlaubnis für sein Gefährt hatte. Damit endete die Fahrt für den Mann an Ort und Stelle. Nun kommt ein Strafverfahren auf ihn zu.

In Garbolzum

Zwischen 12 und 14 Uhr führte die Polizei dann eine Geschwindigkeitsüberwachung auf der Bundesstraße 1 in Garbolzum duch. In diesem Zeitraum konnten vier Überschreitungen der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 50 Kilometern pro Stunde festgestellt werden.

In Bockenem

Auch am Sonntag wurde geblitzt. Zwischen 12 und 13.30 standen Polizeibeamte mit einem Handlasermessgerät an der Bundesstraße 243a zwischen der Autobahnanschlussstelle Bockenem und der Einmündung zur Oppelner Straße. In diesem Zeitraum konnten zwölf Verstöße festgestellt werden. Ein Fahrzeugführer hat neben einem Bußgeld auch einen Punkt im Verkehrszentralregister zu erwarten, da er die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 70 Kilometern pro Stunde um mehr als 21 Kilometer pro Stunde überschritten hatte.

Am Weinberg

Zudem gab es im Laufe dieses Wochenendes zahlreiche Hinweise und Meldungen in Bezug auf Verkehrsteilnehmer, die mit ihren Krädern den kurvenreichen Weinberg nahe der Ortschaft Nette immer wieder hoch- und runterfahren würden. Auch hier führten Polizisten zahlreiche Kontrollen durch und klärten die Fahrer in Gesprächen über Verkehrssicherheit auf. Bei den Kontrollen achteten die Beamten gleich noch auf technische Veränderungen an den Fahrzeugen und überprüften, ob die Fahrer die richtige Fahrerlaubnis besitzen. In diesem Zusammenhang wurden zahlreiche Verwarngelder erhoben. Immerhin wurde bei keinem der Fahrer der Einfluss von Alkohol oder Betäubungsmitteln festgestellt.

  • Region
  • Bockenem
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel