Fünf Umzugskartons mit Marihuana

Polizei findet große Menge Drogen und Böller im Raum Elze

Elze - Ecstasy, LSD, Marihuana, Kokain – und verbotene Böller. Der Polizei ist im Raum Elze ein Schlag gegen die Drogenkriminalität gelungen. Die Beamten hatten im wahrsten Sinne den richtigen Riecher.

Feature Polizei Rettungsdienst Feuerwehr Hildesheim Foto: Christian Gossmann

Elze - Ecstasy, LSD, Marihuana, Kokain – und Böller. Der Polizei ist am Donnerstag im Raum Elze ein großer Schlag gegen die Drogenkriminalität gelungen. Die Beamten hatten dabei im wahrsten Sinne des Wortes den richtigen Riecher.

Eine zivile Streife der Verfügungseinheit der Polizeiinspektion Hildesheim war gestern in Pattensen unterwegs. Dabei fiel den Beamten ein geparkter Kleintransporter auf. Zwei Männer luden Gegenstände aus dem Wagen aus und brachten sie in einen Übersee-Container. Den Beamten kam die Sache verdächtig vor, kontrollierten die Männer deswegen – und entdeckten eine Kiste mit verschiedenen verbotenen Böllern aus Italien, Tschechien, Polen und der Slowakei. In dem offen stehenden Container sahen die Beamten zudem eine weitere Kiste mit Böllern. Außerdem vernahmen die Polizisten intensiven Marihuana-Geruch, der aus dem Container strömte.

Umzugskartons mit Marihuana und eine Schreckschusspistole

Daraufhin untersuchten sie auch den Container und entdeckten mehrere Umzugskartons mit Marihuana, verschiedene Gegenstände, die für das Betreiben einer Indoor-Plantage Verwendung finden, sowie eine Schreckschusspistole. Per Funk stellten die Polizisten fest, dass gegen einen der beiden Männer, einen 49-Jährigen aus dem Bereich Hemmingen, bereits unter anderem wegen Drogenhandels ermittelt wird. Er wurde festgenommen und zur Polizeiinspektion nach Hildesheim gebracht.

Die Polizei in Elze und Hildesheim ermittelt schon länger gegen ihn. Das Verfahren richtet sich außerdem gegen einen 39-jährigen Mann aus Hannover. Beide sollen im Raum Elze illegal Cannabis angebaut haben. Die Staatsanwaltschaft Hildesheim hatte im Rahmen der Ermittlungen bereits Durchsuchungsbeschlüsse für die Drogenplantage im Raum Elze und für die Wohnungen der Verdächtigen in Hemmingen und Hannover beantragt.

Cannabis-Plantage mit mehreren Hundert Pflanzen

Nach der Beschlagnahme in Pattensen wurden diese Durchsuchungsbeschlüsse am Donnerstag kurzerhand umgesetzt. Dabei stießen die Beamten in dem Gebäude im Bereich Elze auf eine professionell ausgestattete Cannabis-Plantage und mehrere Hundert Marihuana-Pflanzen, zwei Drittel davon in voller Blüte.

Insgesamt beschlagnahmten die Drogenfahnder neben den fünf Umzugskartons mit Marihuana etwa 400 Gramm Ecstasy-Tabletten, etwa 1300 LSD-Trips, rund 450 Marihuana-Pflanzen und 70 Gramm einer Substanz, bei der es sich vermutlich um Kokain handelt. Außerdem Gegenstände und Flüssigkeiten für den Betrieb einer Cannabis-Plantage. In den Wohnungen der Verdächtigen beschlagnahmten die Ermittler außerdem unter anderem mehrere Datenträger.

Staatsanwaltschaft will Haftbefehl beantragen

Der 49-Jährige befindet sich derzeit weiter in Polizeigewahrsam. Die Staatsanwaltschaft will einen Antrag auf Untersuchungshaft gegen ihn stellen.

  • Region
  • Elze
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel