Kriminalität

Polizei Hildesheim warnt erneut vor Betrügern am Telefon

Hildesheim - Schon wieder versuchen Schwindler, arglose Opfer mit Anrufen über den Tisch zu ziehen. Die Polizei berichtet von aktuellen Fällen in der Region Hildesheim.

Kriminelle versuchen abermals mit Telefonaten an Geld zu kommen. Foto: Chris Gossmann

Hildesheim - Erneut haben sich Anrufer als Enkel oder Unternehmen ausgegeben. Die Masche: Die Betrüger berichten von einem Unfall, um so Mitleid zu erregen und an Geld zu kommen. Der andere Trick: Die Täter gaukeln den Angerufenen Gewinne vor. Davon berichtet die Polizei Hildesheim. Die Ermittler verzeichneten insgesamt vier Betrugsversuche am vergangenen Mittwoch und Donnerstag. Die angerufenen Senioren hatten die Fälle sofort bei der Polizei angezeigt.

In einem Fall sollte einem vermeintlichen Enkel Geld für einen Unfall übergeben werden. Bei den anderen Telefonaten forderten die Täter unter dem Vorwand eines Gewinnversprechens die Herausgabe von Gutscheincodes. Doch die Rentner schöpften gleich Verdacht und ließen sich nicht hinters Licht führen. „Die älteren Personen erkannten den Betrugsversuch und legten auf“, berichtet die Polizei.

Ein Unbekannter, der sich am Telefon als Mitarbeiter einer Software-Firma ausgab, hat einen Mann aus dem Raum Hildesheim um mehrere tausend Euro gebracht. Die Polizei warnt vor der Masche – möglicherweise versucht der Täter es noch bei anderen Haushalten in der Region. Die Ermittler weisen darauf hin, dass echte Softwareunternehmen wie Microsoft nicht in ähnlicher Weise am Telefon tätig werden.

Was die Polizei rät

Die Beamten geben mit Blick auf die neuen Betrugsversuche Hinweise: Man sollte stets mit Misstrauen reagieren, wenn sich Personen am Telefon als Verwandte oder Bekannte ausgeben. Zudem sollten Betroffene Familienangehörige umgehend informieren und über den Fall berichten. Zudem sollte man niemals Geld ausgeben, um einen vermeintlichen Gewinn einzufordern. Das beste sei, bei einem Verdacht einfach gleich aufzulegen.

  • Region
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel