Alkoholfahrt

Schleichfahrt durch Sarstedt: Polizei erwischt Opel-Fahrer im Vollrausch

Sarstedt - Ganz langsam fuhr ein Mann mit seinem Opel durch Sarstedt, der Verdacht der Polizisten bestätigte sich: Der Mann war mit mehr als 2 Promille Alkohol unterwegs.

In der Nacht kontrollierte die Polizei in Sarstedt einen alkoholisierten Fahrer. Foto: Clemens Heidrich (HAZ-Archiv)

Sarstedt - Ein betrunkener Autofahrer ist in der Nacht auf Sonnabend von der Polizei erwischt worden, wie diese mitteilt. Der 47-Jährige fuhr gegen 23.20 Uhr mit seinem Opel auf der Sarstedter Vossstraße Richtung Nordring – und zwar im Schleichtempo. Die Polizisten, die das beobachteten, wurden misstrauisch und stoppten das Auto.

Polizei lässt pusten

Bei der Kontrolle bemerkten die Beamten eine starke Fahne. Ein freiwilliger Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht: Der Mann hatte 2,65 Promille.

Ab einem Wert von rund zwei Promille ist laut der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung mit Verwirrtheit, Bewusstseinsstörungen und kaum noch Reaktionsvermögen zu rechnen.

Ohne Auto nach Hause

Der 47-Jährige musste seinen Opel stehen lassen, außerdem entnahmen die Polizisten eine Blutprobe.


Weitere wichtige News auf Ihr Smartphone: Der Nachrichtenüberblick per SMS

Bis zu drei Mal täglich den Nachrichtenüberblick für die Region – per kostenloser SMS. Jetzt das HAZ-SMS-Update abonnieren. Besitzerinnen und Besitzer von Apple-Geräten nutzen bitte diesen Link zur Anmeldung, unter dem es auch weitere Informationen zum SMS-Update gibt.

  • Region
  • Sarstedt