Zeugen gesucht

Suche mit Spürhunden: Leicht bekleideter Mann flieht vor der Polizei

Baddeckenstedt - Ein Lokführer entdeckte am Samstag einen Mann im Gleisbett im Bereich des Bahnhofs Baddeckenstedt, der nur eine Unterhose und zeitweise ein rosafarbenes T-Shirt anhatte. Die Polizei bekam Hilfe von einem Hubschrauber und Spürhunden.

Wer hat den spärlich bekleideten Mann in Baddeckenstedt gesehen? Die Polizei bittet Zeugen darum, sich zu melden. Foto: Chris Gossmann/HAZ-Archiv

Baddeckenstedt - Die Suche nach einem leicht bekleideten Mann führte die Polizei am Samstagnachmittag durch Baddeckenstedt. Die Beamten bekamen dabei Hilfe von einem Hubschrauber der Bundespolizei und zwei Spürhunden, weil sie nicht ausschließen konnten, dass der Mann sich selber gefährden würde.

Ein Lokführer hatte den Mann laut Polizei zuerst gegen 18.47 Uhr im Gleisbett im Bereich des Bahnhofs Baddeckenstedt gesehen. Der Mann hatte nur eine Unterhose und zeitweise ein rosafarbenes T-Shirt an. Der Lokführer alarmierte die Polizei.

Polizei sucht Zeugen

Der Mann wurde später auch auf dem Dach des ehemaligen Möbelmarktes Kiefer-Kate und im angrenzenden Waldstück gesehen. Er flüchtete jedoch vor den Polizeibeamten und vor Passanten. Warum der Mann sich so verhalten hat, ist laut Polizei weiterhin völlig unklar, die Suche blieb ohne Erfolg.

Die Polizei bittet Zeugen darum, sich bei der Polizei Baddeckenstedt unter 05345/928690 oder Salzgitter-Bad unter 05341/8250 zu melden.

  • Region
  • Baddeckenstedt
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel