Polizei: Wer hat jungen Baum in Gronau gefällt?

Gronau - Mit einer Axt oder einer Machete müssen unbekannte Täter nachts einen jungen Baum in Gronau niedergemacht haben. Die Baumkrone schmissen sie anschließend auf die Fahrbahn im Bereich der Gesamtschule. Nun sucht die Polizei Zeugen.

Mit Gewalt schlugen die Täter in Gronau zu: Von dem Baum ist nicht viel übrig geblieben. Foto: Polizei

Gronau - Die Polizei sucht nach Tätern in einem etwas ungewöhnlichen Fall in Gronau. Demnach sollen Unbekannte im Bereich der Kooperativen Gesamtschule (KGS) einen jungen Baum gefällt haben. Anschließend warfen sie das abgesägte Stück Holz einfach auf die Fahrbahn.

Messer oder Machete?

Wie die Polizei erst jetzt mitgeteilt hat, passierte der Vorfall bereits in der Nacht von Freitag, 23. August, auf Samstag, 24. August. Tatort ist die Senator-Jaster-Allee, das ist der Verbindungsweg von der Lindenallee zur Maschstraße im Bereich der KGS. Nach Ermittlungen der Beamten fällten die Täter einen jungen Baum, vermutlich mit einer Axt, einer Machete oder einem größeren Messer. Die Baumkrone nahmen sie dann an sich, um sie in Richtung Parkplatz zu tragen. Von dort aus muss das Holz dann auf die Straße gelegt worden sein. Die Beamten ermitteln nun wegen Sachbeschädigung.

Zeugen beobachten Jugendliche

Laut Polizeibericht haben Zeugen an jenem Abend beziehungsweise in jener Nacht beobachtet, dass sich mehrere Jugendliche an und hinter der Mauer der Schule am Wildfang aufgehalten haben sollen. Die Polizei sucht nun weitere Zeugen. Hinweise nimmt die Polizei in Gronau unter der Telefonnummer 05182/90 92 20 oder die Polizei in Elze unter 05068/9 30 30 entgegen.rek

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel