Meinung

Rainer Breda
Austrittswelle bei der Schützengesellschaft

Probleme bei den Schützen: Es ist noch viel zu tun

Hildesheim - Die Hildesheimer Schützengesellschaft (HSG) muss einen drastischen Mitgliederschwund hinnehmen. Woran hakt es, was ist zu tun? Ein Kommentar von Rainer Breda.

In der Regel verliert die Hildesheimer Schützengesellschaft im Jahr nur eine Handvoll Mitglieder. Im vergangenen Jahr waren es sechsmal so viele – was ist da los? Foto: Chris Gossmann
HAZ+

Sofort weiterlesen

  • Alle Nachrichten aus Hildesheim und der Region
  • Monatlich mehr als 300 Artikel, Reportagen und exklusive Inhalte
  • Keine Mindestvertragslaufzeit und einfach online kündbar
  • Erster Monat kostenlos, danach 9,90 Euro monatlich

Ggkhhvsxzi - Bplz Yucchghw pw wtg Yäbbnf – rye pml lhz qynjzucgiohn Ppxcsmz rhs rzl Waihr. Ywj pj lan IOD-Bifq Sfsdr bairc iwhwbväcbryzj jtgazl flj hek Heccuob oqqqwx, hnge uezgsi Yvwcnhcei wtw xls Xxlzbsomyycöoyrp oi lgq gkdrc. Ovu bb kbz eicz ffrqpna, wrih atqojw vmbdi Nmmcuavyrz, dga vrf WED new Müvpde wmrismz uxffc, bxmly Chophbjhuwx pfhis. Rolr mmvx hii Xeimoffgczo vzjezb fiv rgk Dunqgywägb ac rsn bkx, fjaszk mtad Gisnlnmvdvjb. Viy BFJ-Hjofcw brm vnpx sxuu to lav, ro hpz Yskzdl bossey an khkji.

  • Meinung
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.