Treffpunkt in Nordstadt

Radikale Islamisten im Blick: Die Lage in Hildesheim nach dem DIK-Verbot

Hildesheim - Durch die DIK-Moschee wurde die Hildesheimer Nordstadt zum Treffpunkt radikaler Salafisten – doch wie ging es nach dem Verbot im Jahr 2017 weiter?

Der Deutschsprachige Islamkreis wurde 2017 verboten. Die Räume der ehemaligen Moschee in der Hildesheimer Nordstadt wurden an die Lebenshilfe geschienkt. Foto: Foto: Gossmann

Hildesheim - Verschiedene Vertreter niedersächsischer Sicherheitsbehörden hatten seit dem Schlag…

HAZ+

Sofort weiterlesen

  • Alle Nachrichten aus Hildesheim und der Region
  • Monatlich mehr als 300 Artikel, Reportagen und exklusive Inhalte
  • Keine Mindestvertragslaufzeit und einfach online kündbar
  • Erster Monat 99 Cent, danach 9,90 Euro monatlich

  • Hildesheim
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel