Terrorismus-Anklage

Prozess in Hildesheim: Mutmaßlicher Rechtsterrorist wollte laut Anklage „mindestens 20 Menschen“ töten

Hildesheim - Wollte er Muslime mit Messern und Armbrüsten töten? Seit Montagmorgen steht ein 21-jähriger Hildesheimer wegen mutmaßlich geplanter Attentate vor Gericht.

Der Angeklagte beim Prozessauftakt am Montagmorgen im Landgericht Hildesheim mit seinem Verteidiger Kurt Georg Wöckener. Foto: Jan Fuhrhop

Hildesheim - Er soll geplant haben, aus fremdenfeindlichen und rassistischen Motiven Muslime zu…

HAZ+

Sofort weiterlesen

  • Alle Nachrichten aus Hildesheim und der Region
  • Monatlich mehr als 300 Artikel, Reportagen und exklusive Inhalte
  • Keine Mindestvertragslaufzeit und einfach online kündbar
  • Erster Monat 99 Cent, danach 9,90 Euro monatlich

  • Hildesheim
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel