Im Visier des Verfassungsschutzes

„Reichsbürger“ vor Amtsgericht Hildesheim angeklagt

Hildesheim/Kreis Hildesheim. - Er propagiert ein Deutschland in den Grenzen von 1937 und soll gefälschte Pässe verkauft haben. Jetzt steht der selbst ernannte „Reichskanzler“ Norbert Schittke vor Gericht.

Schon vor mehreren Jahren präsentierte Norbert Schittke einen Pass, der ihn als Bürger des Deutschen Reichs ausweisen sollte. Jetzt ist er wegen gewerbsmäßiger Urkundenfälschung angeklagt. Foto: HAZ-Archiv/Chris Gossmann

Hildesheim/Kreis Hildesheim. - Er bestreitet seit geraumer Zeit, dass die Bundesrepublik…

HAZ+

Sofort weiterlesen

  • Alle Nachrichten aus Hildesheim und der Region
  • Monatlich mehr als 300 Artikel, Reportagen und exklusive Inhalte
  • Keine Mindestvertragslaufzeit und einfach online kündbar
  • Erster Monat 99 Cent, danach 9,90 Euro monatlich

  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel