Parkverbot missachtet

Rennrad-Fahrer prallt in Sorsum gegen geparktes Auto

Hildesheim - Ein Radfahrer ist bei einem Zusammenstoß mit einem geparkten Auto in Sorsum verletzt worden. Die Polizei erinnert in dem Zusammenhang an ein Parkverbot an Vorfahrtsstraßen.

Die Polizei Hildesheim weist in Zusammenhang mit dem Unfall auf das Parkverbot an Vorfahrtsstraßen hin. Foto: Chris Gossmann

Hildesheim - Ein Radfahrer ist bei einem Zusammenstoß mit einem geparkten Auto in Sorsum verletzt worden. Der Unfall ereignete sich bereits am Samstagnachmittag gegen 16.50 Uhr, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Der 30-Jährige fuhr mit seinem Rennrad auf der Hauptstraße in Richtung Hildesheimer Wald. Etwa 200 bis 300 Meter hinter dem Ortsausgang prallte er in das Heck eines am rechten Straßenrand geparkten Skoda Fabia. Der 30-Jährige verletzte sich unter anderem im Gesicht. Er wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Parken an
Vorfahrtsstraßen verboten

Der Zusammenprall war so heftig, dass die Heckscheibe des Auto zersplitterte und das Heck eingedellt wurde. Die Höhe des Schaden schätzt die Polizei auf etwa 3000 Euro.

Die Polizei Hildesheim weist in dem Zusammenhang darauf hin, dass das Parken außerhalb geschlossener Ortschaften auf Vorfahrtsstraßen („Spiegelei“-Schild) verboten ist.

  • Hildesheim
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel