Rinder brechen aus und spazieren durch Heyersum

Heyersum - Das war ein ungewohnter Anblick, der sich HAZ-Leser Uwe Kolkmann aus Heyersum da am Sonntagmorgen aus seinem Küchenfenster bot: Da spazierten drei ausgebrochene Rinder vorbei.

Heyersum - Das war ein ungewohnter Anblick, der sich HAZ-Leser Uwe Kolkmann aus Heyersum da am Sonntagmorgen aus seinem Küchenfenster bot: Da spazierten drei ausgebrochene Rinder vorbei.

Gegen 8.40 Uhr entdeckte Kolkmann die Tiere, die nicht nur im Ort, sondern auch auf einer Pferdekoppel nahe der Bundesstraße 1 Halt machten. Das machte den Beteiligten, die versuchten, die Tiere einzufangen durchaus Sorge. Sie befürchteten, dass die Rinder auf die Fahrbahn laufen und möglicherweise gar einen Unfall verursachen könnten.

Doch die Hoffnung war unbegründet: Die Tiere konnten auf der Pferdekoppel eingefangen werden – Ausflug beendet.

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel