Kollision beim Abbiegen

Rollerfahrer bei Unfall schwer am Kopf verletzt

Sarstedt - Bei einem Unfall in Sarstedt ist ein Rollerfahrer schwer am Kopf verletzt worden – eine Autofahrerin hatte ihn übersehen und war mit ihm kollidiert.

Ein 70-jähriger Rollerfahrer wurde nach einer Kollision in Sarstedt mit Knochenbrüchen und schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus gebracht. Foto: Chris Gossmann (Symbolbild)

Sarstedt - Bei einem Unfall in Sarstedt ist ein Rollerfahrer schwer am Kopf verletzt worden – eine Autofahrerin hatte ihn übersehen und war mit ihm kollidiert.

Die 64-Jährige wollte am Montag gegen kurz nach 17 Uhr mit ihrem Fiat von der Straße Am Boksberg nach links in die Breslauer Straße einbiegen. Dabei übersah sie laut Polizei einen 70-jährigen Rollerfahrer aus Hildesheim, der aus der Straße Am Teinkamp nach rechts in die Breslauer Straße einbog und touchierte ihn seitlich.

Fahrer verlor beim Sturz seinen Helm

Durch die Kollision verlor der Rollerfahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug, stürzte und verlor laut bisherigen Erkenntnissen der Ermittler dabei seinen Helm. Der Mann erlitt schwere Kopfverletzungen und Knochenbrüche und musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von etwas 700 Euro.

  • Region
  • Sarstedt
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel