In Giesen kontrolliert

Polizei erwischt Rollerfahrer ohne Führerschein und Helm

Giesen - Zwei Männer auf einem Roller sind am Mittwochabend in Giesen kontrolliert worden. Die Polizisten stellten fest, dass sie weder Helm noch Fahrerlaubnis mit sich trugen.

Wer ohne Helm auf einem Zweirad erwischt wird, muss 15 Euro Verwarngeld zahlen. Foto: Chris Gossmann

Giesen - Unterwegs ohne Führerschein und Helm: In Giesen sind am Mittwochabend gegen 18 Uhr zwei Männer auf einem Roller aufgefallen. Ein Passant beobachtete sie auf den Radweg an der Bundesstraße 6 zwischen der Steuerwalder Straße und Hasede. Die Männer saßen beide auf einem Roller und trugen keinen Helm, außerdem begingen sie diverse Verkehrsverstöße. Deshalb alarmierte der Mann die Polizei.

Die Beamten griffen die Rollerfahrer wenige Minuten später in der Meerstraße in Giesen auf. Bei der Kontrolle stellten sie fest, dass der Fahrer nicht einmal einen Führerschein hat. Weiterfahren durfte er daher nicht mehr, zudem leitete die Polizei ein Strafverfahren gegen ihn ein.

Polizei verweist auf Helmpflicht

In diesem Zusammenhang weist die Polizei auf die Helmpflicht hin. Rollerfahrer, die keinen Helm tragen, begehen eine Verkehrsordnungswidrigkeit. Werden sie erwischt, müssen sie ein Verwarngeld von 15 Euro zahlen. Darüber hinaus betont die Polizei, dass die Verkehrssicherheit auf einem Zweirad eingeschränkt ist und bei einem Unfall erhebliche Verletzungen drohen.

  • Region
  • Giesen
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel