Polizei sucht Zeugen

Runden gedreht: Autofahrer beschädigt Feld bei Mahlum

Mahlum/Bodenstein - Er drehte mehrere Minuten lang seine Runden und hinterließ tiefe Spuren im Boden – die Polizei sucht einen Autofahrer, der ein Feld zwischen Mahlum und Bodenstein beschädigt hat.

Den Schaden am Feld nahe Mahlum schätzt die Polizei auf etwa 1000 Euro. Foto: Christian Gossmann

Mahlum/Bodenstein - Er muss mehrere Minuten lang seine Runden gedreht haben und hat tiefe Spuren im Boden hinterlassen – die Polizei sucht einen Autofahrer, der ein Feld zwischen Mahlum und Bodenstein beschädigt hat.

Laut Ermittlern muss der Unbekannte zwischen Freitag, 16 Uhr, und Samstag, 6 Uhr, mit seinem Auto auf das Feld an der Landesstraße 500 zwischen den Ortschaften Mahlum und Bodenstein gefahren sein.

Dort ließ er sich Zeit und fuhr offensichtlich mehrere Runden im Kreis. Die Autoreifen gruben sich in das Erdreich und hinterließen tiefe Furchen und damit erhebliche Flurschäden auf dem Weidefeld. Den Schaden schätzt die Polizei auf insgesamt etwa 1000 Euro.

Die Ermittler suchen nun Zeugen, die den Autofahrer im oben genannten Tatzeitraum womöglich beobachtet haben. Hinweise nimmt die Polizei in Bad Salzdetfurth unter der Telefonnummer 05063/9010 entgegen.

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel