Straßenverkehr

Sanierung der B 6-Auffahrt bei Ahrbergen dauert länger

Ahrbergen - Die Sanierung der B 6-Auf und -Abfahrt am Gewerbegebiet Ahrbergen verzögert sich. Autofahrer und Autofahrerinnen müssen sich länger auf Umwege einstellen.

Der Dauerärger um die Auf- und Abfahrt an der B 6 zum Gewerbegebiet Ahrbergen schwelt schon seit Jahren. Foto: Werner Kaiser (Archiv)

Ahrbergen - Die Auf- und Abfahrt zum Gewerbegebiet Ahrbergen an der Bundesstraße 6 wird derzeit erneuert. Die Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau treibt das Projekt voran. Nun gibt es einen neuen Stand. Die Arbeiten an der Baumaßnahme verzögern sich nach Angaben der Behörde um vier Tage bis zum 6. Dezember.

Als Grund geben die Fachleute ergiebigen Regen an. Die Niederschlagsmengen haben den natürlichen Untergrund und das Baumaterial aufgeweicht, so die Behörde weiter. Notwendige Tragfähigkeitsuntersuchungen des Bodens waren daher erst nach einer Trocknung möglich.

Boden nicht tragfähig

Bei den Analysen zeigte sich außerdem, dass der Boden nicht die vorgeschriebene Tragfähigkeit aufwies, um ausreichend Stabilität für den Straßenoberbau zu schaffen. Daher tauschten Arbeiter den natürlichen Untergrund gegen ein frostsicheres Mineralgemisch aus.

Im Zuge der ganzen Aktion bleibt die Vollsperrung der Auf- sowie Abfahrt der Bundesstraße weiterhin bestehen. Und: Anschließend ist die Auffahrt aus dem Gewerbegebiet in Richtung Hannover sowie die Abfahrt ins Gewerbegebiet aus Richtung Hildesheim nicht möglich.

So wird der Verkehr umgeleitet

Wegen fehlender Wendemöglichkeiten für den Schwerlastverkehr wird der Verkehr über den Berliner Kreisel in Hildesheim sowie den Kreisel in Sarstedt Richtung Gödringen großräumig umgeleitet. Aber: Der Individualverkehr kann das Gewerbegebiet über die Kreisstraßen und über die angrenzenden Kontenpunkte erreichen. Die Straßenbaubehörde setzt auf das Verständnis der Anlieger und Autofahrer.

Diese müssen sich bereits lange Zeit in Geduld üben. Denn die Fahrbahn der Auf- und Abfahrt ist schon seit Jahren marode – was die Gemeinde Giesen, Anwohner und ansässige Firmen bereits öfter deutlich kritisiert haben. Seit einigen Wochen laufen die Arbeiten aber in dem Bereich. Der Giesener Gemeinde-Bürgermeister Frank Jürges hatte sich wegen des Dauerärgers zu Jahresbeginn an die zuständige Landesbehörde gewandt – mit Erfolg.


Weitere News auf Ihr Smartphone: Der Nachrichtenüberblick per SMS

Bis zu drei Mal täglich den Nachrichtenüberblick für die Region – per kostenloser SMS. Jetzt das HAZ-SMS-Update abonnieren. Besitzerinnen und Besitzer von Apple-Geräten nutzen bitte diesen Link zur Anmeldung, unter dem es auch weitere Informationen zum SMS-Update gibt.

  • Region
  • Ahrbergen