Schellerten mit erstem Sieg in der Kreisliga-Geschichte

Hildesheim - Drispenstedts Offensive präsentiert sich beim 7:1-Sieg gegen Wehrstedt in Hochform.

Hildesheim - Zum Auftakt des zweiten Spieltages der Fußball-Kreisliga trafen bereits am Donnerstagabend die beiden Mannschaften Borsum und Bodenburg aufeinander. Die restlichen Partien wurden am Sonntag ausgetragen.

VfL Borsum - VfB Bodenburg 6:0 (2:0). - Deutlich unter die Räder kam die Mannschaft von Daniel Peschke beim VfL Borsum. Nach einem kapitalen Fehlpass im Spielaufbau und einem sehenswerten Freistoß von Christopher Kühl stand es nach 26 Minuten 2:0. Nach der Pause erhöhte Borsum innerhalb von zwei Minuten durch einen Doppelschlag auf 4:0. Der Gast aus Bodenburg war insgesamt zu harmlos und kam lediglich am Ende der ersten Halbzeit zu einigen Torchancen. Am Ende konnte Borsum noch zwei weitere Treffer erzielen und das Torverhältnis weiter ausbauen.
Tore: 1:0 Dustin-Andre Markgraf (4.), 2:0 Christopher Kühl (26.), Jonas Heineke (47.), Yannick Pietsch (48.), Dominik Glaubitz (61.), Maximilian Wolfinger (78.). Zuschauer: 95

SSV Elze - SSV Förste 3:2 (1:1). - Im letzten Jahr trafen die beiden Mannschaften zum ersten Mal aufeinander. Beim Relegationsspiel gewann Förste mit 3:1 und stieg in die Kreisliga auf. Elze dagegen musste in der Kreisklasse bleiben, stieg aber ein Jahr später ebenfalls auf. Nun trafen also die beiden Mannschaften in der Kreisliga wieder aufeinander, wo Elze sich nun rächen konnte. Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte mit jeweils einem Tor auf beiden Seiten, legte Elze in der zweiten Halbzeit einen Gang zu und siegt dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung am Ende nicht unverdient mit 3:2. Der Anschlusstreffer von Förste kam zu spät.
Tore: 1:0 Nikolas Busche (1.+ET), 1:1 Tim Kollakowski (33.), 2:1 Marc Diedrichs (53.), 3:1 Fabian Grusemann (58.), 3:2 Conrad Rother (90.). Zuschauer: 100

TuS GW Himmelsthür - VfL Nordstemmen 4:0 (3:0). - Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung schaffte es Himmelsthür die gefährliche Offensive von Nordstemmen kaum ins Spiel zu lassen. Bereits nach einer Minute ging der TuS mit 1:0 in Front. Himmelsthür ließ wenig zu und nutzte bis zur Pause ihr Chancen eiskalt, so dass es bereits zur Halbzeit 3:0 stand. Nach dem Pausentee konzentrierte sich Himmelsthür auf die Defensive und konnte einige Konter setzen. Aus so einem Konter entstand dann auch der Treffer zum 4:0.
Tore: 1:0 Johannes Kulyk (1.), 2:0 Sean Geisinger (34.), 3:0 Kulyk (41.), 4:0 Philipp-Christian Lindenbaum (75.). Zuschauer: 100

SG Schellerten/ Ottbergen - TuS Lühnde 1:0 (0:0). - In einer ereignisarmen ersten Hälfte erzielten beide Mannschaften kurz vor der Pause jeweils ein Tor. Aber in beiden Situationen entschied das Schiedsrichtergespann auf Abseits. Nach einem Konter kurz nach der Pause konnte die Heimmannschaft die einzige gute Torchance zur Führung nutzen. Diese Führung brachte die Mannschaft von Maik Uibel über die Zeit und ist somit auch im zweiten Punktspiel ohne Gegentor.
Tore: 1:0 Maximilian-Christian-Rüdiger Osmers (48.). Zuschauer: 135

SC Drispenstedt - SG Wehrstedt/ Salzdetf. 7:1 (3:1) - . - Nach einem 17:1(!) Sieg unter der Woche in der zweiten Pokalrunde trifft Drispenstedt auch in der Liga munter weiter und überrollt gerade in der zweiten Halbzeit schwache Gäste aus Wehrstedt. Allerdings sah es in den ersten 20 Minuten nicht danach aus, denn die Mannschaft von Jan Bergmann ging mit 0:1 in Front. Doch keine fünf Minuten später konnte Drispenstedt ausgleichen. In der Folge spielte sich Drispenstedt in einen Rausch. Vor allem Michael-Patrick Dittrich zeigte sich mit drei Toren als besonders treffsicher.
Tore: 0:1 Marcel David (14.), 1:1 Michael Segieth (19.), 2:1 Artjom Schepp (29.), 3:1 Michael Segieth (37.), 4:1 Michael-Patrick Dittrich (57.), 5:1 Mohamed Kawar (79.), 6:1 Dittrich (6:1), 7:1 Dittrich (90.). Zuschauer: 120

SV RW Ahrbergen - SpVgg. Hüddesum/ Machtsum 3:0 (0:0). - In einem zunächst ausgeglichenen Spiel übernahm Ahrbergen im Laufe der ersten Halbzeit das Zepter und hatte einige Torchancen zur Führung. Nach einer Ecke in der zweiten Hälfte war Pascal Sperlich zum 1:0 zur Stelle. In der Folge kam Machtsum nicht mehr gefährlich vor das Ahrberger-Tor, so dass die Mannschaft von Partrick Meier nach einem Konter und einer Ecke zwei weitere Tore erzielen konnte. Somit setzt Ahrbergen ihren guten Lauf fort und gewinnt auch das zweite Spiel gegen den Absteiger aus Machtsum.
Tore: 1:0 Pascal Sperlich (54.), 2:0 Levi Sklarek (63.), Nils Krüger (80.). Zuschauer: 100

SV Türk Gücü Hildesheim - VfB Oedelum 3:3 (2:1). - Nach der Auftaktniederlage gegen Machtsum legte Türk Gücü los wie die Feuerwehr und erzielte schon nach sieben Minuten die Führung. Doch die Führung hielt nicht lange, denn keine Minute später konnte der Gast aus Oedelum ausgleichen. Kurz vor Ende der ersten Hälfte erzielte Türk Gücü wieder die Führung. Auch nach der Pause drückte die Mannschaft von Mustafa Sancar weiter Richtung drittes Tor und wurde in der 70. Minute belohnt. Doch Oedelum gab sich nicht auf und konnte durch eine enorme Leistungssteigerung in der Schlussviertelstunde zwei Treffer erzielen. Nach dem Ausgleich hatte der herausragende Steffen Harenberg sogar die Chance auf die Führung, doch die Latte war im Weg.
Tore: 1:0 Ziarmal Naeemi (7.), 1:1 Cedric Rabbas (8.), 2:1 Anthony Bleteh Doe (42.), 3:1 Hassan Atas (70.), 3:2 Steffen Harenberg (76.), 3:3 Maik Wulf (89.). Zuschauer: 60

FC Conc. Hildesheim - TuSpo Lamspringe 1:4 (1:2). - “Am Ende ein auch in der Höhe verdienter Sieg der Lamspringer. Wir waren heute leider nicht anwesend“, so FC-Trainer Siegmund Laubinger. Nach der frühen Führung von TuSpo konnte Routinier Ayhan Piril mit einem Freistoß aus 30 Metern noch den Ausgleich erzielen (30.). Doch nach einer Ecke in der 41. Minute ging Lamspringe wieder in Führung. In Hälfte zwei konnte der Gast zwei weitere Treffer erzielen, so dass Lamspringe am Ende des Tages die Tabellenführung übernimmt. In der 60. Minute konnte FC-Torwart Mert Dagoglu einen Foulelfmeter parieren und bewahrte somit Concordia vor einer noch höheren Niederlage.
Tore: 0:1 Maurice Feuerhahn (6.), 1:1 Ayhan Piril (30.), 1:2 Marvin Bruns (41.), 1:3 Tizian März (62.), 1:4 Ken-André Kempf (70.). Zuschauer: 90

  • Sport
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel