In Waldstück

Schreie und Knallgeräusche in Bad Salzdetfurth

Bad Salzdetfurth - Mit einer Drohne und Suchhunden ging die Bad Salzdetfurther Polizei Zeugenhinweisen nach: Aus einem Waldstück drangen Schreie und Knallgeräusche.

Die Polizei Bad Salzdetfurth ist mehreren Hinweisen nachgegangen, bislang ohne Ergebnis. In einem Waldstück sollen Schreie und Knallgeräusche zu hören gewesen sein. Foto: Chris Gossmann/HAZ-Archiv

Bad Salzdetfurth - Am Mittwochabend, 30. November, erhielt die Polizei Bad Salzdetfurth gleich mehrere Hinweise von Zeugen, die im an den Philosophenweg angrenzenden Waldstück Schreie und Knallgeräusche gehört hatten. Bis in die Nacht hinein gingen die Beamtinnen und Beamten den Schilderungen nach und durchkämmten das Gebiet sogar mit Wärmebildkameras und Suchhunden.

Nachdem die Suche in der Nacht zu Donnerstag keine Ergebnisse geliefert hatten, weiteten die Beamtinnen und Beamten ihre Suchaktion taktisch aus. Neben der Befragung von Anwohnenden suchten auch eine Drohne mit Wärmebildkamera und mehrere Suchhunde das unübersichtliche Waldstück ab. „Konkrete Hinweise auf strafbare Handlungen gibt es bisher nicht“, teilte die Polizei am Mittwoch mit, die „Ermittlungen nach der Ursache der beschriebenen Geräusche“ würden noch andauern.

Zeugen, die etwas zu dem Vorfall wissen, können sich telefonisch unter der Rufnummer 05063-9010 an die Polizeidienststelle Bad Salzdetfurth wenden.


Weitere wichtige News auf Ihr Smartphone: Der Nachrichtenüberblick per SMS

Bis zu drei Mal täglich den Nachrichtenüberblick für die Region – per kostenloser SMS. Jetzt das HAZ-SMS-Update abonnieren. Besitzerinnen und Besitzer von Apple-Geräten nutzen bitte diesen Link zur Anmeldung, unter dem es auch weitere Informationen zum SMS-Update gibt.

  • Region
  • Bad Salzdetfurth